• Ich hoffe ja, bald wieder helfen zu können, vielleiche ab Ende Sommer 2019 !  

    Meine „lieben Hundekinder“, liebe Besitzer und Airedale-Freunde von unseren „vomDippold’s“ !
    Ich weiß schon, ich werde noch gebraucht, um meine Hundekinder zB. noch vom Winterpelz zu erlösen.
    Im Moment geht es bei mir aus gesundheitlichen Gründen noch nicht wieder.
    Sogar unsere eigene Hündin, unsere NESSY bzw.
    Smartje vom Dippold, mittlerweile schon fast 9 Jahre alt, muß sich gedulden und mit einem „Sparprogramm“ begnügen.
    Aber es deutet darauf hin, daß ich wieder helfen kann, und wenn es erst mal beim „Ausbessern“, oder dem gemeinsamen „Nachsehen“ ist.
    Auf alle Fälle bleiben wir miteinander verbunden, wie gewohnt im guten Kontakt und können uns sehr gern besprechen.
    ___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

    Ja, die Anfänge sind gemacht, liebe Tanja- dein Frauchen wird dich erst mal schon wieder für den geplanten Nordsee-Urlaub hübsch machen. Ich wünsche viel Erfolg dabei und einen schönen Urlaub.

    Das sieht doch alles schon sehr gut aus, die erforderlichen Unterlagen und Geräte sind angeschafft, nun geht’s los. Der Hund hat es auch schon begriffen, und „hilft“ mit“.

    __________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

     

     Mittwoch, 10. April, 2019  Rudolf Krebs   keine Kommentare

  • HIER GEHEN DREI AUS HÄNICHEN (Riechberg) friedlich spazieren – 23.03.2019 !  

    Frauchen mit unserer Tanja vom Dippold ( fast 9 Jahre alt), Herrchen mußte fotografieren, bei einem Spaziergang durch den Heimatort.

    __________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
    JA, UND SO IST ES EBEN MANCHMAL IM LEBEN !
    Zuerst hatte diese Familie sehr lange einen Hund. Als er verstarb, holten sie bei uns die Tanja, im Bild natürlich rechts, also die Große ! Sie haben ein geräumiges Haus, mit Terrasse und Garten – und Tina führt sich über die Maßen wohl. Es ist eben ihr Zu Hause und Ihre Familie.
    Nun gab es bei der Familie einen sehr guten Bekannte, er wurde krank und verstarb dann. Seine Angehörigen konnten den Hund nicht übernehmen, und … Sie können es sich bestimmt schon denken! … da hat diese freundliche Familie ihm ein neues Zu Hause gegeben. 
    UND HEUTE KAM EINE NACHRICHT – DAS GEHT ALLES SEHR GUT, ABER NUR, „weil Tanja so ein lieber Hund ist“! Natürlich, er ist ja auch ein ER!
    Das hört man doch sehr gern als Züchter, gutmütige, verträgliche und schöne Hunde.
    Alles Gute, Ihr „VIER“, Gesundheit, Glück und Freude und noch viele schöne gemeinsame Tage –
    Familie Ruth und Rudolf Krebs aus Dippoldiswalde.

     Sonntag, 24. März, 2019  Rudolf Krebs   keine Kommentare

  • DANKE FÜR DEN SCHÖNEN BESUCH -TINA VOM DIPPOLD mit ihrer Familie am 23.03.2019  

    TINA VOM DIPPOLD – fast 9 Jahre alt, wohnt in Schwarzenberg, und war zum Besuch bei uns!

    DIE FAMILIE VON TINA HATTE URLAUB IM SCHÖNEN OSTERZGEBIRGE – IN HOLZHAU !
    Und da bietet sich ja richtig mal ein Besuch bei uns an. Zuerst verwundert uns der viele Schnee, weil am Besuchstag Samstag dem 23.03.19 bei uns hier in Dippoldiswalde mit über 15°C und viel Sonne ein „richtiger Frühlingstag“ war. Schauen Sie mal – ist Tina nicht ein sehr schöner Vertreter unserer herrlichen Rasse ?! Es war wieder eine sehr überschwängliche Begrüßung zwischen meinem Hundekind und mir (wie immer). Man kennt sich eben immer noch.
    Vielen Dank alle zusammen, es war sehr schön, alles Gute, besonders Gesundheit und auf bald mal wieder – 
    Ihre Ruth und Rudolf Krebs.
    ___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

     Sonntag, 24. März, 2019  Rudolf Krebs   keine Kommentare

  • SONNENURLAUB auf der Insel Rügen – Lichtenbergers mit Tami Sept.2014 !  

    Na, schöner kann der Sommer und die Erholung ja gar nicht sein.
    In einer Finnhütte in Juliusruh auf der Insel Rügen,
    Badeurlaub und viel Wanderungen (am Strand oder ins Landesinnere) –
    UND ALLE DREI IMMER ZUSAMMEN !
    Die schöne Tamara vom Dippold wurde auch viel bewundert.
    Aber so ein richtiger Wasserhund ist sie noch nicht geworden – da müssen Frauchen und Herrchen noch oft mit ihr nach Juliusruh fahren!!
    Macht nichts, da ist wenigstens immer ein Grund vorhanden.
    ALLES GUTE UND SCHÖNE GRÜSSE –
    Fam. R. Krebs
     

     

     Donnerstag, 2. Oktober, 2014  Rudolf Krebs   keine Kommentare

  • Tami (Tamara vom Dippold) hat ein Mittel gegen Hitze gefunden – oder noch nicht??  

    Ach ja, die Julihitze 2014, 
    da ist Tami aus Freiberg dabei, sich eine Erleichterung zu schaffen!!
    SIE LIEBT EIGENTLICH DAS WASSER NICHT (auch solche Typen haben wir, die einen schwimmen regelrecht, andere gehen um Pfützen extra herum, andere wieder planschen wie Kinder, oder sie gehen mit Herrchen und Frauchen einfach mit – auch ins Wasser).
    ALSO, extra ein Minischwimmbecken, 5 cm Wasser rein, ein paar Leckerli dazu, schon klappt es.
    Die Familie beschreibt, wie „todesmutig“ ihr Hund nun ins Wasser steigt.
    Ich bin mir sicher, bei diesem Training werden da noch tolle Erfolge möglich sein, denn „Leckerli“ zählen bei unseren Hunden IMMER!!
     

     Dienstag, 22. Juli, 2014  Rudolf Krebs   keine Kommentare

  • THEODOR VOM DIPPOLD (Theo) mit seiner Familie Ostern 2014 an der Ostsee!  

    Ja, Theo ist auch „umgezogen“, mit einem 3/4 Jahr von der Oberlausitz nach Bergneustadt. Die Ursache – mit dem Ersthund der vorherigen Familie gab es keine „Einigung“.
    Und auch Theo ist richtig gut angekommen.
    Theo ist sehr lieb und hat guten Gehorsam, Frauchen ist natürlich die „besonders Gute“!!
    Hier Bilder von einem Aufenthalt zu Ostern 2014 an der Ostsee – man sieht einen so richtigen „Sandhund“.
    Alles Gute weiterhin, viel Freude und Gesundheit.

     Mittwoch, 4. Juni, 2014  Rudolf Krebs   keine Kommentare

  • OSTERN 2014 – beste Grüsse an alle Freunde und Bekannten!  

    Unsere Tamara vom Dippold (Tami) und Familie Lichtenberger
    haben uns sehr schöne Foto’s zum Osterfest 2014 geschickt.

    Die geben wir sehr gern weiter.
    ALLES GUTE, FREUDE, ENTSPANNUNG UND GUTES WETTER
    zu Ostern wünschen die Familien Lichtenberger und Krebs.
    Grüsst alle unsere Airedales !

     Donnerstag, 17. April, 2014  Rudolf Krebs   keine Kommentare

  • UNSERE TAMI – Tamara vom Dippold – war im März 2014 zum „Aufhübschen“ hier!  

    Ja, unsere Tami!
    Sie ist und bleibt mit Sicherheit unser SCHÖNSTER HUND aus unserer Zucht.
    Zur Weltausstellung 2012 erhielt sie in der Zwischenklasse ein V2, sie ist Jugendchampion VDH und KFT, am Deutschen Champion fehlt noch eine Kleinigkeit, und zu ihrer 1. Ausstellung in Dresden in der Jugendklasse wurde sie sogar BOB !
    Tamara lebt glücklich in Freiberg, ist ein selbstbewusster, lieber, ebenso schöner und robuster Familienhund.
    Die Familie hat einen grossen Garten, mit Teich – der gerade im Frühjahr gereinigt wurde. Das ist alles IHR REICH zum Austoben.
    Dabei wurde Folgendes beobachtet!
     

     Sonntag, 30. März, 2014  Rudolf Krebs   keine Kommentare

  • EINE SCHÖNE BILDERGESCHICHTE – die Enkeltochter der Familie und unsere TINA VOM DIPPOLD!  

    Die Familie hat uns diese Bildergeschichte jetzt gesendet. 
    Sie ist schon reichlich 1 Jahr alt und kommt aus Schwarzenberg/ Erzgebirge. 
    Das Mädchen hatte zuvor ganz jung ein sehr schlechtes Erlebnis mit einem Hund, sie wurde gebissen, war sehr erschrocken und hatte seit dem panische Angst vor Hunden. Sie besuchte danach Oma und Opa, die sich auch einen Hund angeschafft hatten (unsere Tina), zunehmend lieber und verlor langsam ihre Angst und gewann wieder Vertrauen zu Tina und Hunden überhaupt. Beide sind 3 Jahre alt.

    EINE SEHR INTERESSANTE UNTERHALTUNG ZWISCHEN 2 DREI-JÄHRIGEN DAMEN !

    1. Ich spitze meine Bleistifte an, weisst Du auch schon, wie das geht?

    2. Nein, aber ich bin hochkonzentriert, damit ich es dann auch kann.

    3. Ja, dann pass mal auf, ich breche die Spitze ab, und spitze den Stift immer wieder an.Ja,ja – so interessant ist das auch wieder nicht, mir zieht es schon die Augen zu.

    4. Kurz später: Ach mach dann mal alleine weiter, mit Stiften hab ich nichts am Hut.


     Samstag, 29. März, 2014  Rudolf Krebs   keine Kommentare