• AKTUELL — WICHTIG — HINWEIS FÜR LESER DIESER SEITE — AKTUELL  

    DAS NEUESTE :

    ALLE WELPEN AUS DEM Z-WURF SIND WEG — IN IHREM NEUEN ZU HAUSE

    Bei Z-Wurf finden Sie Genaueres von diesem Wurf beschrieben, auch noch Einiges über die neuen Besitzer unserer 8 Mädchen und vom Einleben in den Familien.
    BESUCHEN SIE UNS WEITER AUF UNSERER HOMEPAGE !
    Eventuell ein Eintrag auf unserem Gästebuch?
    ::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

    Alles Gute, Geduld, Freude, Glück und viel Spass mit dem neuen Familienmitglied – wünschen wir den Familien.
    ::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

     Dienstag, 8. März, 2016  Rudolf Krebs   keine Kommentare

  • Unser WHISKY VOM DIPPOLD (jetzt Robin genannt) – er hat schon bewegte Tage hinter sich, aber nun ist alles gut !!  

    JA, UNSER WHISKY, aus Nessy’s W-Wurf –  der Erste, der Schönste, der Witzigste und Aufgeweckteste,
    EINE LANGE GESCHICHTE!
    Er kam nach München zu einem liebevollen Herrchen, in einen Baumarkt, wurde schnell der Liebling sehr vieler Menschen, besonders auch der Kunden und Mitarbeiter im Baumarkt, liebte Hunde und das ganze Leben in seiner herrlichen Stadt, und ganz besonders sein Herrchen – aber mit Frauchen ging es gar nicht !!! Und der Hund hatte fast immer Verdauungsprobleme oder und Durchfall. Das Fell war immer toll gepflegt.
    ALSO, EINE LÖSUNG MUSSTE HER, ENTSCHEIDUNG, DER HUND MUSS WEG!
    Wir waren immer mit eingeweiht, es folgten Annoncen, Angebote, mehrere Berichte in unserer Homepage, Gespräche mit Interessenten – denn bei diesem tollen Hund gab es sehr viele. Alle wollten ihn haben – aber:
    – die beiden (Herrchen und Hund) zu trennen ist falsch;
    – so ein gutes Verhältnis neu aufzubauen, das schaffen wir nicht oder schwer;
    – eine Ergotherapeutin (Arbeit mit Kindern und Hund) sagte, genau den brauch ich, der ist super geeignet- da war das alte Herrchen gerade nicht dafür;
    usw.
    Dann ging es wieder eine Weile, ein halbes Jahr, dann wieder gar nicht (alles nahezu unbeschreiblich!)
    WIR HABEN SCHON ÖFTER DARÜBER HIER MITTEILUNGEN GEHABT.
    Dann kam ein neuer „Versuch“, ein tolles Angebot in die Nähe von Riesa, eine Familie, die schon Airedales hatte, genügend Platz ist da, auch die notwendige Zeit, mehrere andere Tiere … auch mit unserer Hilfe wurde das nun endlich in Gang gebracht, Kennenlernen, alles positiv, der Hund immer im Mittelpunkt
    — UND DANN DER UMZUG !
    Diese Tage kamen Bilder und Berichte von einem Besuch der ehemaligen Familie von Robin aus München in Riesa an.
    IHM (ROBIN), geht es sehr gut. 5000 qm Grundstück, er sieht sehr gut gepflegt aus, versteht sich mit allen Tieren und Menschen sehr gut, frisst und nascht überall – was er eben gerade mag, sehr freundlicher und auch korrekter Umgang mit ihm … usw.
    Und nun :
    ALLE SIND ZUFRIEDEN, dem Hund geht es sehr gut, die ehemaligen Besitzer (Herrchen mit Tochter) haben es gesehen und sind beruhigt, die neue Familie hat ebenfalls Freude an Robin, und er selbst: ihm geht es auch sehr gut, er hat zwar nicht mehr die Großstadt, dafür andere interessante Möglichkeiten – und – von Verdauungsproblemen und Durchfall keine Spur mehr !
    Dank allen Beteiligten und alles, alles Gute weiterhin!

    Das Grundstück, das Haus, das neue Umfeld von Robin bei Riesa.

    Das Grundstück, das Haus, das neue Umfeld von Robin bei Riesa.

    Hier ist Robin im grossen Garten, viel Platz, das Laub fällt schon.

    Hier ist Robin im grossen Garten, viel Platz, das Laub fällt schon.

    Robin "zeigt" der Tochter des ehemaligen Besitzers sein Reich.

    Robin „zeigt“ der Tochter des ehemaligen Besitzers sein Reich.

    Einvernehmlich, gemütlich und sehr schön geht dieser Besuch zu Ende.

    Einvernehmlich, gemütlich und sehr schön geht dieser Besuch zu Ende.

     

     Montag, 26. September, 2016  Rudolf Krebs   keine Kommentare

  • September 2016 – ZASU VOM DIPPOLD aus Pirna, ein halbes Jahr alt, bei der Fellpflege!  

    Auf diesen Bildern sehen wir, wie unsere Zasu (eine von den 8 Mädchen aus dem letzten Wurf von Nessy) von Frauchen gepflegt wird.
    Daran gefällt mir besonders, wie gelassen und vollkommen ungestresst die halbjährige Hündin das alles hinnimmt.
    Da muss sie es doch gewohnt sein, es ist ihr sicher nicht unangenehm und Frauchen hat ein glückliches Händchen.
    GLÜCHWUNSCH, SO SOLLTE ES SEIN!
    Die Hündin sieht auch toll aus, der ausdrucksstarke und sehr schöne Kopf – eine Freude!
    Viele Grüsse und weiter alles Gute.

    Zasu "in Arbeit". Das ist herrlich, so richtig friedlich und also eine "ganz normale Angelegenheit!, für beide.

    Zasu „in Arbeit“. Das ist herrlich, so richtig friedlich und also eine „ganz normale Angelegenheit!, für beide.

    Hier die gleiche Situation, , der Hund hat sogar die Ohrenhaltung bei dieser Arbeit perfekt - sehr gut!

    Hier die gleiche Situation, , der Hund hat sogar die Ohrenhaltung bei dieser Arbeit perfekt – sehr gut!

    Das Ergebnis ist - perfekt!

    Das Ergebnis ist – perfekt!

     

     

     Montag, 26. September, 2016  Rudolf Krebs   keine Kommentare

  • Ja, die Hitzewelle Anfang September 2016 – auch unsere Hunde haben es nicht leicht!  

    ZAMIRA VOM DIPPOLD, 5 Monate nun „schon“ alt, war mit ihrer Familie baden, abkühlen, erfrischen und Spass haben.
    Das Schwimmen klappt schon sehr gut, das Reinspringen ist noch etwas zögerlich, schreiben die Leute.
    Aber so etwas habe ich lange nicht gesehen, ein Bad, Menschen, Hunde, Wald – und das geht ??
    Das finde ich sehr gut, wenn alle damit einverstanden sind natürlich.
    zamira916-baden

    Wir waren mit unserer SMARTJE VOM DIPPOLD (Nessy) im NIEDERSCHLESISCHEN FERIENDORF zu Besuch,
    um unsere ebenfalls 5-Monate alte ZORA VOM DIPPOLD (Nessy’s Tochter aus ihrem letzten Wurf) zu besuchen. Sie war dort mit Frauchen eine Woche zur Erholung, im Wald, im Bungalow, am See –
    UND AUCH HIER KLAPPTE DAS BADEN, Mutter und Tochter tobten regelrecht im Wasser herum, einfach herrlich!
    zora816-niederschl-1zora816niederschl-2zora816niederschl-3zora816niederschles-4

    ——————————————————————————————————————————————————————————-
    zora816niederschl-5zora816niederschles-6zora816niederschles-7zora816niederschles-8
    SO, ES GEHT ALSO, WENN MAN DANACH SUCHT, DA HABEN AUCH DIE HUNDE IHRE ERFRISCHUNG !

     Mittwoch, 14. September, 2016  Rudolf Krebs   keine Kommentare

  • August 2016 – Sommergrüsse von unserer UNDINE VOM DIPPOLD !  

    Undine hat ja schon einen „langen Weg“ hinter sich und ist jetzt glücklich angekommen !
    Sie wurde am 20.10.2011 geboren – wird also bald 5 Jahre alt, und es waren insgesamt 11 Geschwister.
    Sie leben heute in:
    RIEDERN; BAD MALENTE-GREMSMÜHLEN; GLAUCHAU; BLUMENBERG; WIEN (2 Schwestern); HARTHA; LÜBECK; MAGDEBURG und ZWICKAU: UNCLE-SAM ist leider sehr jung nach einer gelungenen OP verstorben.
    UNDINE’S Weg-
    – er begann mit ihrer Geburt in Dippoldiswalde,
    – dann wurde sie ausgewählt und als Welpe nach Berchtesgaden geholt und wurde nach wenigen Tagen wieder zurück gebracht, weil sie sich (angeblich) mit einem anderen Airedale-Welpen in der Familie nicht vertrug!
    – Danach wurde sie wieder ausgewählt und in den Hohen Norden (bei Itzehoe) als Zweithund gebracht. Hier schien alles glücklich zu verlaufen, bis vor einem reichlichen Jahr Frauchen verstarb und beide Hunde mussten vermittelt werden – wir berichteten davon.
    – Dann begann ohne unsere Information eine wahre Odyssee, 2 oder 3 Familien, Kastration, Zwischenaufenthalt bei Verwandten – schlimm!
    – Wir erhielten Kenntnis davon, konnten beide Airedale-Hündinnen vermitteln, sogar zusammen zu einer RA – Familie bei Riedern.
    – Hier zeigten sich erst einmal deutlich die Defizite beider Hündinnen, die ältere und kranke von beiden verstarb, und nun erst war Undine in der glücklichen Lage, sich zu entfalten, und bekam ein sehr schönes Hundeleben. Da war sie reichlich 4 Jahre alt.
    UND HEUTE – SEHEN SIE,
    EIN SCHÖNER, GROSSER, TEMPERAMENTVOLLER, RASSETYPISCHER, ANHÄNGLICHER, TREUER FAMILIENHUND,
    der seine Defizite der Reihe nach aufholen kann (wir berichteten auch schon davon).
    DANKE, LIEBE FAMILIE – GLÜCK UND ALLES GUTE FÜR UNDINE (Unna).

    Undine heute, eine sehr schöne Airedale-Hündin und immer sehr gut gepflegt.

    Undine heute, eine sehr schöne Airedale-Hündin und immer sehr gut gepflegt.

    Ja, da kann man schon stolz drauf sein, so ein schöner Hund.

    Ja, da kann man schon stolz drauf sein, so ein schöner Hund.

    Ach ja, sie ist immer hungrig (obwohl 30 kg und recht gross), ein "Erbstück von zu Hause".

    Ach ja, sie ist immer hungrig (obwohl 30 kg und recht gross), ein „Erbstück von zu Hause“.

    Und hier drückt sie aus, ich will auch was - Vorsicht, Airedales sind sehr intelligent (aber lieb)!

    Und hier drückt sie aus, ich will auch was – Vorsicht, Airedales sind sehr intelligent (aber lieb)!

     

     

     Freitag, 2. September, 2016  Rudolf Krebs   keine Kommentare

  • Sommergruss 2016 von YULE VOM DIPPOLD aus Schmiedeberg!  

    Wir können uns das erste Bild gar nicht lange genug ansehen.
    Unsere YULE VOM DIPPOLD in Schmiedeberg, im Sommer 2016, frisch getrimmt von Herrchen – 1 1/2 Jahre alt –
    grosser Glückwunsch, der erste Airedale in der Familie, und so in einem TOP-ZUSTAND, aber auch im Verhalten – immer besser!
    Sie ist nahezu das Ebenbild von ihrer Mama (Nessy), ihrer Oma (Naemi) und ihrer Uroma (Tina) – das ist einmalig und schön.
    Vielen Dank und weiterhin alles Gute, auch wir haben Freude daran!

    Das ist sie - unsere "Tina-Linie", schon 4 Generationen so, Aussehen und Verhalten!

    Das ist sie – unsere „Tina-Linie“, schon 4 Generationen so, Aussehen und Verhalten!

    Unter Anderem - ein totaler Ball-Fan!

    Unter Anderem – ein totaler Ball-Fan!

    Und es ist doch MEIN BALL !

    Und es ist doch MEIN BALL !

     

     Mittwoch, 24. August, 2016  Rudolf Krebs   keine Kommentare

  • 13. und 14. August 2016, wir waren mit Nessy (SMARTJE VOM DIPPOLD) in INNSBRUCK (Österreich) zur INTERNATIONALEN HUNDEAUSSTELLUNG … und hatten ERFOLG !  

    Ein sehr schönes, anstrengendes, auch aufregendes und verlängertes Wochenende vom 12. bis 15. August 2016 verbrachten wir im schönen Innsbruck.
    Wir hatten uns für beide Ausstellungen am Samstag und Sonntag angemeldet, mit unserer Nessy in der Offenen Klasse, und haben noch 2 Tage dazu genommen.
    Nessy hatte ja am 20.03.2016 ihren letzten Wurf, die 8 Mädchen, und in der ersten Junihälfte hat die letzte ihrer Kinder das Haus verlassen.
    Die Welpen waren ja alle sehr kräftig, Nessy hatte viel Milch, bis in die 5 Woche hinein vollständig gesäugt – diese Anstrengungen hatte man ihr schon angesehen und angemerkt.
    UMSO ERFREULICHER WAR ES FÜR UNS,
    DASS SIE 2 MONATE NACH DER WELPENABGABE AN BEIDEN AUSSTELLUNGSTAGEN

    EIN V1 UND DIE ANWARTSCHAFTEN FÜR DEN ÖSTERREICHISCHEN CHAMPION SOWIE DAS RESERVE CACIB BEKAM.
    Die Richter Herr Siewert (D) und Frau Müller (CH)
    haben unserer Hündin auch sehr gute Beurteilungen gegeben.
    Man hatte so richtig gemerkt, Nessy hat sich vom dem 8-er Wurf sehr gut erholt, war wieder schlanker geworden, das Haarkleid wurde wieder dunkler, sie war in bester Kondition, temperamentvoll, lustig, ausgelassen und kontaktfreudig.
    Dazu spielten noch die einwandfreie Fahrt, das schöne Österreich, unser Hotel in der Innenstadt von Innsbruck, das herrliche Wetter, unsere Ausflüge auf den Patscherkofel und in das Zillertal eine wichtige Rolle, so dass es für uns aus mehreren Gründen 
    – EIN SEHR SCHÖNES UND ERFOLGREICHE WOCHENENDE
    war.

    Die Foto's sind auch sehr unterschiedlich, die Beleuchtung, und andere Einflüsse, aber Nessy zeigt sich stolz und scheint mit sich zufrieden zu sein.

    Die Foto’s sind auch sehr unterschiedlich, die Beleuchtung, und andere Einflüsse, aber Nessy zeigt sich stolz (und ich bin zufrieden!)

    Nessy sieht nach ihrem letzten Wurf, von dem nach 8 Wochen (das ist vor 2 Monaten) der letzte Welpe unser haus verliess.

    Nessy sieht nach ihrem letzten Wurf, von dem nach 8 Wochen (das ist vor 2 Monaten) der letzte Welpe unser Haus verliess, schon wieder recht gut aus. Wir haben uns alle zusammen „sehr viel Mühe“ gegeben.

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    ______________________________________________________________________________________________________

    Hier stehen wir auf der Innbrücke, unser Hotel ist gleich daneben, Parkplatz und kleine Grünanlage auch.

    Hier stehen wir auf der Innbrücke, unser Hotel ist gleich daneben, Parkplatz und kleine Grünanlage auch. Alles sehr bequem für uns Drei.

    Das "Goldene Dachl" in Innsbruck's Zentrum, viele Strassenrestaurants, wo man gemütlich sitzen und schauen kann.

    Das „Goldene Dachl“ in Innsbruck’s Zentrum, viele Strassenrestaurants, wo man gemütlich sitzen und schauen kann.

    Mit der Kabinenbahn geht's hoch zum Patscherkofel, dem Hausberg Innsbrucks, und von da die herrliche Aussicht auf die Stadt.

    Mit der Kabinenbahn geht’s hoch zum Patscherkofel, dem Hausberg Innsbrucks, und von da die herrliche Aussicht auf die Stadt.

     

     

     

     

     

     

     

     

    Eine kleine Pause vor dem Dom in Innsbruck, wir haben auch viel besichtigt, und Nessy hat viele Hundebekanntschaften gemacht.

    Eine kleine Pause vor dem Dom in Innsbruck, wir haben auch viel besichtigt, und Nessy hat viele Hundebekanntschaften gemacht.

    ——————————————————————————————————————————————————————————-

    Nessy mit im Hochgebirge, felsige Wanderwege, tiefe Hänge, ein Traumwetter und die Aussicht, die Berge rings um Innsbruck herum.

    Nessy mit im Hochgebirge, felsige Wanderwege, tiefe Hänge, ein Traumwetter und die Aussicht, die Berge rings um Innsbruck herum.

    Die Ausstellung im herrlichen Messezentrum, viel Platz, grosse Ringe, alles bestens organisiert. Hier der Richter - Herr Siewert D.

    Die Ausstellung im herrlichen Messezentrum, viel Platz, grosse Ringe, alles bestens organisiert. Hier der Richter – Herr Siewert D.

    Und hier die Vorbereitung für den nächsten Tag, wieder einen kleinen oder grösseren Ausflug, bei einem Bierchen, im Stadtzentrum.

    Und hier die Vorbereitung für den nächsten Tag, wieder einen kleinen oder grösseren Ausflug, bei einem Bierchen, im Stadtzentrum.

    Der gesamte Ausstellungsablauf ist ruhig und gelassen, hier die Richterin Frau Müller (CH), wenn die Rasse gerichtet ist, gibt es sofort die Unterlagen.

    Der Ausstellungsablauf ist ruhig und gelassen, die Richterin Frau Müller (CH), wenn die Rasse gerichtet ist, gibt es gleich die Unterlagen.

    ————————————————————————————————————————————————————————–

    Hier ist der Richterbericht für unsere Smartje vom Dippold vom 13.08.2016 und Herrn Siewert.

    Hier ist der Richterbericht für unsere Smartje vom Dippold vom 13.08.2016 und Herrn Siewert.

    Und hier ist der Bericht vom 2. Ausstellungstag, Frau Müller CH. für unsere Nessy.

    Und hier ist der Bericht vom 2. Ausstellungstag, Frau Müller CH. für unsere Nessy.

    Eine der Urkunden für Nessy, und deutlich zu sehen, das V1 !

    Eine der Urkunden für Nessy, und deutlich zu sehen, das V1 !

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    —————————————————————————————————————————————————————————-

    Hier ist die Siegerschleife in der Offenen Klasse für Nessy.

    Die Siegerschleife in der Offenen Klasse für Nessy. Das CACA ist gleichzeitig die Anwartschaft auf den Titel: Österreichischer Champion“. (Nessy braucht noch einen !!)

    Und am ersten Tag gab es den Pokal, immer in Verbindung mit den entsprechenden Farbbändern.

    Und am ersten Tag gab es den Pokal, immer in Verbindung mit den entsprechenden Farbbändern.

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     Dienstag, 16. August, 2016  Rudolf Krebs   keine Kommentare

  • Danke – danke – die schönen Bilder reißen nicht ab ! YSCO VOM DIPPOLD Juli 2016 zu Besuch in Berlin!  

    Oben steht schon:
    DIE SCHÖNEN BILDER REISSEN NICHT AB ! (Vielen Dank, liebe Hundefreunde mit unseren VOM DIPPOLD’S)!
    YSCO VOM DIPPOLD, 1.5 Jahre alt, war mit seiner Familie im Juli diesen Jahres bei Freunden in Berlin.
    Er ist ein sehr schöner, immer gut aussehender, temperamentvoller, ganz lieber und meist folgsamer Airedale-Terrier Rüde.
    Man sieht es schon, natürlich der Liebling der Familie !!
    Die Freunde haben ein Boot, die Berliner Gewässer laden dazu richtig ein (wir kennen das auch, herrlich),
    und Frauchen schreibt:
    YSCO
    – keine Angst vor dem Wasser oder dem Boot, keine Bedenken bei der Geschwindigkeit, alles ist sehr gut, es ist ein herrliches Erlebnis auch für den Hund. Man sieht es auch auf dem Bild – Frauchen und Hund, aber mit Herrchen gibt es auch solche vertraute Bilder.
    DANKE, und weiterhin alles Gute!

    YSCO - man sieht es, tolles Boot, tolles Wetter, toller Hund - der Ausflug kann beginnen!

    YSCO – man sieht es, tolles Boot, tolles Wetter, toller Hund – der Ausflug kann beginnen!

    Das ist ein herrliches Bild, man spürt so richtig, wie es allen gefällt - Danke!

    Das ist ein herrliches Bild, man spürt so richtig, wie es allen gefällt – Danke!

     

     Mittwoch, 10. August, 2016  Rudolf Krebs   keine Kommentare

  • Juli 2016 – FLINT und YOYO VOM DIPPOLD – beide zusammen leben im Erzgebirge!  

    FLINT VOM DIPPOLD – er ist 14 1/2 Jahre alt, bekam 2015 von uns eine Kumpeline, die YOYO VOM DIPPOLD (1 1/2 Jahre).
    Beide leben bei einer sehr aktiven Familie hier im Erzgebirge, nicht weit von uns weg.
    Beide Hunde vom Dippold vertragen sich sehr gut, sind wirklich gut erzogen, sehen immer toll und gepflegt aus, waren schon zu Ausstellungen mit V-Beurteilungen, der Altersunterschied ist für beide sehr gut – und Frauchen achtet auch sehr auf die altersgemässen Unterschiede.
    Die Familie war seit längerer Zeit wieder im Urlaub, auf Rügen und dort am Kap Arkona.
    Die junge Yoyo war mit, sie genoss das richtig, interessierte sich für alles, fand das Meer so toll – alles gut.
    Der schon alte Flint brauchte nicht mit, wurde in seinem Zu Hause betreut und, obwohl er noch sehr fit und gesund ist, bewachte wie immer das Grundstück, lag oder sass ruhig in der Sonne und genoss sein Alter im gewohnten Umfeld.
    So wurde für alle Beteiligten der richtige Weg gefunden, wir finden das sehr gut.
    Von beiden Hunden erreichten uns 2 herrliche Bilder. VIELEN DANK !

    Das ist Flint vom Dippold, glücklich zu Hause in seinem Reich, 14,5 Jahre alt, man sieht es auch an seinen silbergrauen Haaren um die Augen herum.

    Das ist Flint vom Dippold, glücklich zu Hause in seinem Reich, 14,5 Jahre alt, man sieht es auch an seinen silbergrauen Haaren um die Augen herum.

    Und das ist YOYO VOM DIPPOLD, 1,5 Jahre alt, mit Familie am Kap Arkona, das erste Mal am Meer, man spürt so richtig ihr Interesse, man sieht einen sehr schönen und glücklichen Hund.

    Und das ist YOYO VOM DIPPOLD, 1,5 Jahre alt, mit Familie am Kap Arkona, das erste Mal am Meer, man spürt so richtig ihr Interesse, man sieht einen sehr schönen und glücklichen Hund.

     Mittwoch, 10. August, 2016  Rudolf Krebs   keine Kommentare

  • EINE ALTE REDEWENDUNG : „Urlaub, wie Gott in Frankreich“ !  

    August 2016 – 
    Unseren WOTAN VOM DIPPOLD hat es getroffen, auf ihn trifft diese Redewendung zu, er macht in Frankreich Urlaub!
    Ja, das möchte ich auch gern mal machen, bei Hillebold’s Hund sein, dann hat man solche Gelegenheiten!
    Frauchen und die beiden jungen Herrchen holen in Paris das Herrchen vom Flugplatz ab, er hatte einen Auslandseinsatz.
    NUN AUCH NOCH PARIS !
    Danach geht es an die Atlantikküste, herrlicher Sandstrand, etwas ländlicher und erholsam – alles stimmt.
    WIR WÜNSCHEN:
    weiter schönes Wetter, viel interessante Erlebnisse (zB. das Meer oder eine Saline), alles Gute, schöne Tage.

    Ein Blick vom Flughafen aus auf das abendliche Paris.

    Ein Blick vom Flughafen aus auf das abendliche Paris.

    Genau hinschauen, man sieht es doch, vom Hotel aus einen Blick auf Paris.

    Genau hinschauen, man sieht es doch, vom Hotel aus einen Blick auf Paris.

    ——————————————————————————————————————————————————————————-

    Jetzt ist man am Meer. Herrlich das Wasser, die Wellen, der Himmel und die Wolken. Und ganz hinten, sehen Sie, da ist AMERIKA !

    Jetzt ist man am Meer. Herrlich das Wasser, die Wellen, der Himmel und die Wolken. Und ganz hinten, sehen Sie, da ist AMERIKA !

    Da sitzt er nun, zunächst noch angeleint (Vorschrift hier) am Sandstrand und wartet auf ... sicher Toben.

    Da sitzt er nun, zunächst noch angeleint (Vorschrift hier) am Sandstrand und wartet auf … sicher Toben.

    Ja, eigentlich sehr schön, immerhin Frankreich, und da hinten Amerika, wo mein Hundepapa auch noch hin wollte.

    Ja, eigentlich sehr schön, immerhin Frankreich, und da hinten Amerika, wo mein Hundepapa auch noch hin wollte.

    Im Wasser war ich nun schon, Meerwasser - was ganz Neues, da wird es schon noch viel Neues geben.

    Im Wasser war ich nun schon, Meerwasser – was ganz Neues, da wird es schon noch viel Interessantes geben.

    ——————————————————————————————————————————————————————————-

    Na bitte, hier ist es schon. Ich erkläre es Ihnen - eine Saline am Meer (verstanden ?).

    Na bitte, hier ist es schon. Ich erkläre es Ihnen – eine Saline am Meer (verstanden ?).

    Und so wohnen wir - ist doch auszuhalten, nein, sehr schön.

    Und so wohnen wir – ist doch auszuhalten, nein, sehr schön. Ich war schon mal in Frankreich, an diesem Meer, und wir fahren noch in eine andere Gegend, da war ein Bauernhof mit einer gemauerten Hundehütte (viel zu klein)!

     

     Samstag, 6. August, 2016  Rudolf Krebs   keine Kommentare