• Unser RUDI (früher Sheriff vom Dippold, jetzt in Berlin – gerettet aus dem Tierheim in Hof) – hat das Glück, nicht mehr allein zu sein!  

    ÜBER RUDI HABEN WIR SCHON VIEL BERICHTET !
    Mit seinen fast 9 Jahren erlebt er nun endlich ein schönes Hundeleben in geordneten Verhältnissen, liebevoll betreut, in Berlin.
    Frauchen hat noch eine etwas ältere Airedale-Dame, so ist Rudi nicht allein zu Hause.
    Aber:
    Die beiden erleben täglich mehrere ausgiebige „Gassi-Gänge“, und treffen da so viele andere Hunde (mit Herrchen und Frauchen), da gibt es viele Bekanntschaften – oder auch neue Begegnungen, eine ausgesprochen vielseitige Kommunikation.
    Das ist schon etwas sehr Schönes und Nützliches für ein Hundeleben.
    AUF DEN BILDERN SIEHT MAN BEISPIELE DIESER „HUNDEKONVERSATION“ ! 
    Und kaum spricht man davon, kommt von hinten auf dem Weg schon wieder ein neues Mitglied für Erfahrungsaustausch an !!!
    __________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

    In der Mitte hinten – da sitzt Rudi, vorn die ältere Paula, dann noch 2 „Partner“, kleiner!

    Hier noch nahezu die gleiche Anordnung, ein Kleiner will erst mal weg.

    ___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

    Na, das sieht ja super aus – Unterrichtsstunde, sehr aufmerksame „Schüler“ – hinten kommt ein Neuer!

    Inzwischen ist ein neuer „Schüler“ da, ein großer, er wird erst mal „angefüttert“, und noch einer ist neu! Wo kommen die alle her?

    ___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

     Mittwoch, 10. April, 2019  Rudolf Krebs   keine Kommentare

  • DAS GAB ES BEI UNS AUCH NOCH NIE (bei 178 Welpen) !!! SHERIF VOM DIPPOLD wurde aus dem Tierheim Hof befreit !! JANUAR 2018 (im Alter von etwa 7 1/2 Jahren).  

    SHERIFF VOM DIPPOLD; geb. 22.05.2010, Bruder unserer Smartje vom Dippold(Nessy); Sohn von Naemi vom Dippold und Ivo vom Dippold.
    ER HATTE BIS DAHIN KEIN WIRKLICH SCHÖNES LEBEN, UND „LANDETE“ IM HERBST 2017 IM TIERHEIM HOF !

    Das war wieder ein herrlicher Wurf, pünktlich, ohne Komplikationen.EINE WUNSCHVERPAARUNG VON UNS !

    Weshalb:
    Wir züchteten etwa seit der Wende bei uns im Land in 2 getrennten Linien.
    – Wir holten uns am 01.11.1997 in Zehlendorf (nördlich von Berlin) bei Familie Günther die junge Hündin SCALA VON DER BUKOWINA (Sally);
    – Unser Sohn und Ehefrau holten am gleichen Tag in Roßlau bei Familie Engelbrecht die junge Hündin VIOLA VOM ABENDSTERN (Viva):

    Da „BUKOWINA“ eine reine „vom Morgenstern“-Linie war, hatten wir etwa zur gleichen Zeit aus 2 der besten Airedale-Terrier Zwinger der ehemaligen DDR – VOM MORGENSTERN und VOM ABENDSTERN –  je eine sehr junge und vielversprechende Hündin.
    Wir führten getrennt beide über Ausstellungen und Prüfungen sehr erfolgreich zur Zucht, so ergaben sich unsere beiden getrennten Linien.
    Und jede dieser Linien war vom Wesen, vom Standard … in vielen Positionen UNTERSCHIEDLICH !
    DAS EINMAL „MISCHEN“, DAS BESTE VON BEIDEN LINIEN VEREINEN IN DER HOFFNUNG, DASS DAS AUCH SO GELINGT !!

    2010 – NUN WAR ES SO WEIT!
    —– NAEMI VOM DIPPOLD (Abendsternlinie)
    —– IVO VOM DIPPOLD (MORGENSTERNLINIE).
    DAS WAR SIE, DIE WUNSCHVERPAARUNG !
    Am 22.05.2010; 5 Jungen und 2 Mädchen; von 7,05 – 14,40 Uhr; Durchschnitt Wurfgewicht 338,57 g ; ohne Probleme; sehr gute Aufzucht!
    SHERIFF VOM DIPPOLD:
    Markierung „Links Hinten“; mit 375g schwerster Welpe, auch eine schwere und lange Geburtsphase; alles in Ordnung; kam als Vorletzter von den 7 Welpen; behielt den 1.Platz im Gewicht meist immer; war eher etwas ruhig, ein 
    Schmuser, kein Raufer, auch kein Feigling!
    ______________________________________________________________________________________________________________________________________________________

    Die herrliche Naemi, gerade hatte sie alles geschafft, es war ihr erster Wurf – ganz vorbildlich! Eine sehr gute Mutter!

    Hier sind die Kleinen schon etwas älter, Naemi ist sehr aufmerksam und glücklich. Ihr entgeht nichts. Sie hat viel Milch – sehr gute Pflege.

    __________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

    Hier sieht man den schönen Sheriff im großen Auslauf – eine Riesenfreude für die Welpen!

    Sheriff läßt nichts aus, alles wird erkundet, er ist unermüdlich.

    ___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

    Er schont sich gar nicht, er „arbeitet“ fleißig, aber der Kreislauf ist immer gleich – siehe im nächsten Bild.

    Klein-Sheriff im Spielgarten, mal kleines Ruhepäuschen. Der Kreislauf ist:Rennen, Arbeiten, Fressen, Ausruhen und Schlafen!

    __________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

    Nun wird es ernst, die Zuchtwarte kommen zur Einschätzung, er muß seine erste Frisur bekommen, dann geht es „in die Welt“!

    Schauen Sie mal – wie ein perfekter Profi. Diese Haltung, schon die richtige Pose, und dabei noch richtig diszipliniert.

    __________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

    Sheriff mit seiner neuen Familie, er sucht gleich Kontakt, das sieht schon sehr gut aus! Herrchen ist Polizist gewesen, und im vorzeitigen Ruhestand. So kam es zum Namen SHERIFF! Er hat Zeit, der Hund ist auf ihn geprägt, es war der große Wunsch, Frauchen war auch sehr einverstanden.

    Hier sieht man Sheriff mit seinem zukünftigen Herrchen – nach diesem Bild scheint doch alles vielversprechend!

    __________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

    Sie hatten ein Wohnmobil, machten viele Touren undUrlaub, sieht alles sehr gut aus.Da könnte man neidisch werden.

    Hier sitzt Sheriff am Eingang, scheint nach Innen und Draußen alles zu bewachen. (Verzeihung – Bildqualität).

    __________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

    Ja, und so sah er dann als Junghund aus, das Fell konnte viel besser gepflegt sein.

    Wir waren einmal bei der Familie zu Hause, viel Platz, Garten, Terrasse, alles freundlich – aber auf dem Tisch war Sheriff nicht mehr so diszipliniert!! Sie ließen ihn außerhalb pflegen, schade, diese ganze Linie ist eigentlich lieb.

    ___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
    BIS HIERHER SCHEINT ALLES NOCH RECHT GEREGELT UND IN ORDNUNG ZU SEIN !

    ABER NUN SETZEN DIE KATASTROPHEN EIN !
    1. ) Herrchen stirbt! Er war im Krankenhaus, wurde wieder entlassen nach der Genesung, kam nach Hause und verstarb da plötzlich.
    Frauchen war hilflos;
    2. )Die wichtigste Bezugsperson für den Hund war nicht mehr da;
    Die Familie des Verstorbenen, Haus und Grundstück gehörten ihnen (glaube ich), waren in der Folgezeit sehr unzufrieden, es gab Auseinan-
    dersetzungen, auch wegen des Hundes;
    Frauchen war mit Sheriff überfordert, keine Disziplin, ein Hundetrainer bemüht, nicht viel Erfolg;
    3. ) Frauchen bekam einen Lebensgefährten, er kümmerte sich auch etwas um Sheriff, beide kamen nicht schlecht miteinander aus, wir lernten
    ihn bei uns kennen, sie waren bei uns – es schien einen guten Ausweg zu geben, aber das war unser Eindruck nur nach dem Besuch ;
    4. )Vollkommen plötzlich und unerwartet verstarb das Frauchen, die Situation verschärfte sich akut;
    5. )Die Familie des Mannes, denen alles gehörte, forderten den Auszug des Lebensgefährten, betrachteten den Hund als ihr Erbe, konnten
    ihn aber begründet nicht behalten. Sie informierten uns, und dachten an eine sofortige Lösung. Sie weigerten sich aber, den Hund dem
    Lebens-Gefährten zu geben, was wir zuerst auch dachten, sich aber später als richtig erwies (Streiterei, alleinstehend, beruflich nicht ge-
    festigt, Wohnung vollkommen unklar, der Hund wäre nur allein, er war es auch lange Zeit schon so) ;
    6. )Die Familie wollte nicht länger warten, Dauerstreit, so brachten sie ungeduldig Sheriff ins Tierheim Hof, was wir erst viel später erfuhren.

    NACH EINIGER ZEIT (MONATE) ERFUHREN WIR DURCH EIN TELEFONAT DIESEN SACHVERHALT !

     

    WIE IN DIESER ÜBERSCHRIFT ZUM BEITRAG ZU LESEN IST – DAS GAB ES NOCH NIE, BEI UNSEREN 178 WELPEN, EINER IM TIERHEIM !!
    Ich kann nicht genau sagen, wie viele „Sorgenkinder“ wir schon sehr gut vermittelt haben, durch Krankheit, Scheidung, andere Probleme- Eine Lösung kann man immer zusammen finden.
    MEIN ERSTER TELEFONISCHER KONTAKT ZUM TIERHEIM HOF WAR FURCHTBAR !!
    Ich hab mich als der Züchter des Hundes gemeldet, und ich wollte helfen, wollte Bewerber für den Sheriff hin schicken.
    Wenn ein Notfall uns bekannt wird, machen wir im Internet immer Aufrufe, und es ist unglaublich, wie viele Interessenten sich da melden.
    BEI SHERIFF VOM DIPPOLD HABEN SICH IN EINER WOCHE 6 INTERESSENTEN GEMELDET, 
    die verschiedensten Leute, Airedale-Freunde, solche-die retten wollen, oder wenn man aus Altersgründen keinen Welpen mehr nehmen kann usw.
    An den Kontakten kann man oft schon erkennen, wer da sehr geeignet wäre oder auch weniger.
    ICH WURDE TELEFONISCH SO ABGEKANZELT – ES GEHT MICH NICHTS AN, SIE ENTSCHEIDEN ALLEIN, UND DANN DIE FORMALITÄTEN !!
    Ich hab ja nichts dagegen, aber gemeinsam sind wir stark, wenn ich jemanden hin schicke oder empfehle … das war meine Absicht!
    (Eine Bewerberin, die ich geschickt hatte, wurde auch so behandelt, wir haben den Klub für Terrier bemüht, auch mit Ämtern gesprochen – es soll wohl einen Wechsel in der Leitung gegeben haben.
    UND DANN KAM DIE ERNÜCHTERUNG !
    Eine Frau aus Berlin, die eine 9-jährige Airedale-Hündin hat, Platz, Zeit, Liebe zu Hunden, unternehmungslustig, schon früher Airedales hatte … Die konnte ich (zunächst) begeistern, hin zufahren, und unseren Sheriff (den Bruder unserer jetzigen Hündin Smartje) zu holen.
    Der Tag war schon eine Aufregung !! Ich hatte bevorstehend  eine Bypass-Operation, konnte bei der ganzen Aktion nicht so ganz aktiv sein wie sonst, und bekam dann vom Besuch in Hof (eine Bekannte als Beistand war mit dabei), einen Anruf mit Schilderungen und Bildern: NEIN, NEIN !
    Der Hund war total ungepflegt, hatte Durchfall, die Ohren und Augen waren verklebt, er hat gestunken, war wie ein Wilder ….., Unverständliches mit den Unterlagen – was sie mitbekommt und was nicht (wegen eventueller Zucht!) …
    Aber sicher das Wichtigste: WIE HAT DER HUND DAS ALLES VOM WESEN HER VERKRAFTET! WAS HAT DAS TIER ALLES ERLEBT! WIE HAT ES DEN HUND VERÄNDERT! SEINE LEIDEN UND ÄNGSTE!
    Wir haben sehr lange telefoniert.
    Ausschlag dafür, dass Sie den Sheriff mitgenommen hat war, sie hatte ihre 9-jährige Hündin Paula mit, beide zusammen gelassen, sie haben sich sehr gut verstanden, Zuneigung (bis heute uneingeschränkt) – dann war die Rettung perfekt !!!
    _________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

    Das war die erste Begegnung von unserem Sheriff mit der Paula, das Schlüsselerlebnis.

    Genauer konnte man den Rüden nicht fotografieren, aber beide verstanden sich.

    ___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
    IN DER FOLGEZEIT MUSSTE ALLES IN ORDNUNG GEBRACHT WERDEN.
    Es gab sehr viele Bilder für uns, Berichte, Schilderung von Episoden (positive und negative), auch Stimmungslagen, Krankheiten, Tierarztbesuche und Kosten, plötzliche Verhaltensstörungen, –
    ABER – IMMER WIEDER:
    NEIN, ICH HAB ES RICHTIG GEMACHT, DAS IST EIN SEHR SCHÖNER UND GUTER HUND, ES GEHT ALLES „bergauf“, ICH HAB NICHT FALSCH ENTSCHIEDEN (was viele Menschen zu mir sagten),
    DAZU GEHÖREN SO VIEL KRAFT, MUT, ZUMUTUNGEN, GEDULD, TIERLIEBE, OPFERBEREITSCHAFT …man muß schon ein starker Mensch sein.

    VIELEN DANK, LIEBE FRAU OTTO AUS BERLIN, DASS SIE DAS ALLES FÜR DEN HUND GETAN HABEN !
    WIR WÜNSCHEN ALLES GUTE, GESUNDHEIT FÜR DAS GANZE RUDEL, GLÜCK, FREUDE, GEDULD – UND EINE SCHÖNE ZEIT!
    Sheriff bekam dann auch einen neuen Namen (Rudi), richtig so, passt sehr gut zu Paula (seiner Kumpeline), sein neues Leben begann.
    Wir bleiben in Verbindung!
    ________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

    Rudi (Sheriff’s) Ausweis.

    Nach wenigen Tagen – Paula und Rudi.

    _________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

    ___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

    __________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

    ___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

    Man kann an den Bildern erkennen, wie sich Rudi sicher auch sehr schwer an die neue, geordnete Situation anpasst und beginnt, sich wohl zu fühlen. Und nicht alles klappte so einfach, zB. Plötzlich nicht mit Autofahren (böse), es geht zum Tierarzt!! (HOT-SPOTS).

    __________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

    ___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

     Montag, 18. März, 2019  Rudolf Krebs   keine Kommentare

  • 21.07.2017 — SMARTJE VOM DIPPOLD ist DEUTSCHER CHAMPION VDH !  

    Die Bedingungen dafür hatten wir schon am 04.06.2017 auf der IRA Neunkirchen erfüllt.
    Nun kam die Bestätigung:
    SMARTJE VOM DIPPOLD ist

    D E U T S C H E R   C H A M P I O N   V D H

    Damit haben wir uns einen langen Wunsch erfüllt, dass auch dieser, wahrscheinlich unser letzter Airedale-Terrier, diesen Titel bekommen hat. Und wenn es auch lange gedauert hat, der Abstand von der ersten bis zur entscheidenden letzten Anwartschaft ist fast 5,5 Jahre. Ihre 4 Würfe und die 23 Hundekinder kamen eben immer dazwischen und waren auch wichtiger.
    Nessy DeutscherChampionVDH-1

    Zur letzten Ausstellung schrieb der Richter Herr Jose Holen de Mello : ein exzellenter Hündinnenkopf (Recht hat er)!

    Zur letzten Ausstellung schrieb der Richter Herr Jose Holen de Mello : ein exzellenter Hündinnenkopf (Recht hat er)!

     

    ____________________________________________________________________________________________

    ALLE AUSSTELLUNGEN – 
    ES WAR EINE SEHR SCHÖNE ZEIT !
    1981 waren wir zu unserer ersten Hundeausstellung in Suhl !
    – VOR 36 JAHREN !!! –
    In dieser Zeit haben wir
    — so viele Richter erlebt,
    — und so viele Richterberichte bekommen, sie gelesen und teilweise buchstabiert, gerätselt, gefachsimpelt, verwundert (pos.+negat.)
    — viele Ausstellerkollegen und herrliche Vertreter der Airedale-Terrier Rasse kennen gelernt, 
    — nahezu alle Gegenden und Orte in Deutschland, und Vieles in Österreich, Ungarn, der Tschechischen und Slowakischen Republik gesehen,
    — Glück – Freude – Enttäuschung – und Ärger gehabt, 
    — sehr oft diese Anlässe mit einem Kurzurlaub verbunden und Deutschland u.a. kennengelernt,
    — waren „zu Hause“ im Auto (7 in der Zeit), auf Strassen, Autobahnen, in Hotels und Gaststätten,
    — und jedes Mal die Hunde vorbereitet, alles eingeräumt und verpackt ,
    — auch viel Geld ausgegeben und Umstände gehabt (aber freiwillig und gern).

    JA, ES WAR SCHON UND IST NOCH EIN SEHR GROSSER UND SCHÖNER TEIL UNSERES LEBENS !
    Nun, mit dem Deutschen Champion VDH für unsere Nessy ist erst einmal die Ausstellungszeit bis zur Offenen Klasse vorbei, aber noch nicht ganz, in der Championklasse können wir ja auch noch ausstellen.  
    Wenn alles klappt, und es sieht ganz danach aus, 
    WERDEN WIR NOCH MAL IN DER VETERANENKLASSE UNSER GLÜCK VERSUCHEN !
    Wir freuen uns schon darauf.

    Nessy - heute wird gefeiert - Du bekommst ausnahmsweise mal einen Schluck von mir - AUF DEIN WOHL !

    Nessy – heute wird gefeiert – Du bekommst ausnahmsweise mal einen Schluck von mir – AUF DEIN WOHL !

     

     Freitag, 21. Juli, 2017  Rudolf Krebs   keine Kommentare

  • 04.07.2017 — SMARTJE VOM DIPPOLD IST CHAMPION VON ÖSTERREICH  

    Die Bedingungen waren ja schon mit der IRA in WIESELBURG (A) erfüllt – 
    nun kam die Bestätigung : unsere SMARTJE VOM DIPPOLD ( Nessy ) ist

    C H A M P I O N   V O N   Ö S T E R R E I C H

    Damit haben wir uns ein weiteres Ziel erfüllt, nach und Martje (Mara) hat es Smartje (Nessy) auch geschafft.
    Es hat bei ihr wegen der Würfe etwas länger gedauert, die letzte Anwartschaft war 2 Tage vor ihrem 7. Geburtstag.
    Nun sind unsere letzten 2 Zuchthündinnen neben den anderen Titeln auch Champion von Österreich.
    Und zuvor unsere Sally (Scala) war Veteranenchampion von Österreich  und Mara ebenso.
    So haben wir in diesem schönen Land einige Ausstellungen besucht, waren erfolgreich und hatten dabei auch immer noch selbst durch die Verlängerung einen herrlichen Kurzurlaub.
    WIR FREUEN UNS DARÜBER SEHR !
    NessyBestät.Ch.A-1NessyBestät.ChA-2

     Mittwoch, 5. Juli, 2017  Rudolf Krebs   keine Kommentare

  • Pfingsten 2017 – wir waren zu einem Kurzurlaub im Saarland und gleichzeitig zur Internationalen Hundeausstellung in Neunkirchen ! HIER HABEN WIR MIT NESSY ZUM 3. MAL HINTEREINANDER EIN V1 BEKOMMEN !!  

    Wie schon in der Überschrift im Beitrag zu lesen ist –
    KURZURLAUB UND HUNDEAUSSTELLUNG (oder umgekehrt) –
    jedenfalls,
    WIR BEKAMEN MIT UNSERER NESSY ZUR INTERNATIONALEN HUNDEAUSSTELLUNG NEUNKIRCHEN WIEDER EIN: 
    V1, ein VDH (Anwartschaft für den Deutschen Champion des VDH), ein Reserve CAC und ein ReserveCACIB und wieder eine sehr schöne Beurteilung.
    Dieses Mal hatten wir eine sehr starke Konkurrenz im Ring, eine russische Hündin, die in der Jugendklasse schon sehr erfolgreich auch in Deutschland war. Sie war 2 Jahre alt und so deutlich im Vorteil gegenüber Nessy, die mit einem Alter von 7 Jahren und als Zuchthündin mit 4 Würfen und 23 Welpen wesentlich schlechtere Voraussetzungen mit brachte. Der Richter, Herr Jose Homen de Mello aus Portugal, gab uns den ersten Platz bei den Hündinnen in der Offenen Klasse und war von unserer Hündin sehr angetan. 
    DAMIT HABEN WIR NUN DIE LETZTE ANWARTSCHAFT FÜR DEN TITEL –
    DEUTSCHER CHAMPION DES VDH
    geschafft und diesen auch beantragt.

    DAS WAR NUN IN DIESEM HALBJAHR 2017 FÜR NESSY 

    – zum 3. Mal hintereinander Platz 1, das ersehnte V1, in ihrer Klasse und die entsprechenden Anwartschaften dazu,  
    – die Bedingungen für den Österreichischen Champion und 
    – die Bedingungen für den Deutschen Champion des VDH geschafft.
    Ich glaube, dass man verstehen kann, dass wir uns darüber sehr freuen und auch stolz darauf sind.

    Nessy am 04.06.2017 zur Internationalen Hundeausstellung in Neunkirchen (Saarland).

    Nessy am 04.06.2017 zur Internationalen Hundeausstellung in Neunkirchen (Saarland).

    Wir hatten ein sehr schönes Apartment in Saarbrücken im Zentrum mit allen Bequemlichkeiten für diese Tage.

    Wir hatten ein sehr schönes Apartment in Saarbrücken im Zentrum mit allen Bequemlichkeiten für diese Tage.

    Sehr gute Fahrt, herrliches Wetter, gute Stimmung durch den 1. Platz bei der Ausstellung - alles ok!

    Sehr gute Fahrt, herrliches Wetter, gute Stimmung durch den 1. Platz bei der Ausstellung – alles ok!

    Der Ausstellungskatalog - es gab viel Negatives aber auch Positives zur Organisation der Ausstellung zu berichten.

    Der Ausstellungskatalog – es gab viel Negatives aber auch Positives zur Organisation der Ausstellung zu berichten.

    Es ist erstaunlich, was der Hund alles verstehen, leisten und mitmachen muss zu so einem Ereignis. Aber, Nessy kennt das schon.

    Es ist erstaunlich, was der Hund alles verstehen, leisten und mitmachen muss zu so einem Ereignis. Aber, Nessy kennt das schon.

    _____________________________________________________________________________________________________

    Bilder vom Richten - Offene Klasse, 2 Teilnehmer, sehr viele Menschen, Zuschauer, Beobachter.

    Bilder vom Richten – Offene Klasse, 2 Teilnehmer, sehr viele Menschen, Zuschauer, Beobachter, Unruhe, Hin und Her!

    Der Hund im Mittelpunkt, die Erwachsenen haben zu tun - aufregend, es kommt auf jeden Handgriff an.

    Der Hund im Mittelpunkt, die Erwachsenen haben zu tun – aufregend, es kommt auf jeden Handgriff an.

    _____________________________________________________________________________________________________

    Nessy weiss schon, was zu tun ist, sie reagiert auf jede meiner Bewegungen, steht still, nur die Ohren - gerade, wenn der Richter es einschätzen will !

    Nessy weiss schon, was zu tun ist, sie reagiert auf jede meiner Bewegungen, steht still, nur die Ohren – gerade, wenn der Richter es einschätzen will !

    Das war gegen 14 Uhr, seit früh die gesamte Anspannung, Konzentration schon etwas weniger, Beinstellung korrigieren, die Rute besser ... und die Ohren! (Am Ende klappt es doch!)

    Das war gegen 14 Uhr, seit früh die gesamte Anspannung, Konzentration schon etwas weniger, Beinstellung korrigieren, die Rute besser … und die Ohren! (Am Ende klappt es doch!)

    _____________________________________________________________________________________________________

    Nochmal ein Bild vom Ausstellungsgelände - Nessy interessiert sich für alles, besonders die vielen Hunde.

    Nochmal ein Bild vom Ausstellungsgelände – Nessy interessiert sich für alles, besonders die vielen Hunde.

    Geschafft, vorbei, 1. Platz und V1, Herrchen und Frauchen ein Bier (das "zischt"), die Anspannung lässt nach.

    Geschafft, vorbei, 1. Platz und V1, Herrchen und Frauchen ein Bier (das „zischt“), die Anspannung lässt nach.

    _____________________________________________________________________________________________________

    Dann endlich mein Mittagessen - Zigeunerschnitzel mit Spätzle.

    Dann endlich mein Mittagessen – Zigeunerschnitzel mit Spätzle.

    Und Frauchen ist begeistert von ihrer herrlichen Forelle.

    Und Frauchen ist begeistert von ihrer herrlichen Forelle.

    _____________________________________________________________________________________________________

    Wir schauen uns weiter in der sehr schönen Innenstadt Saarbrücken um - hier das Rathaus.

    Wir schauen uns weiter in der sehr schönen Innenstadt Saarbrücken um – hier das Rathaus.

    Hier ein Blick vom Schloss auf die Alte Brücke ins Zentrum hinein.

    Hier ein Blick vom Schloss auf die Alte Brücke ins Zentrum hinein.

    _____________________________________________________________________________________________________

    Ein Ausflug über Völkligen nach Saarlouis.

    Ein Ausflug über Völkligen nach Saarlouis.

    Ist eigentlich gemein, gerade Nessy an ihrem Erfolgstag - aber schauen Sie sich mal den herrlichen lackschwarzen Rücken an!!

    Ist eigentlich gemein, gerade Nessy an ihrem Erfolgstag – aber schauen Sie sich mal den herrlichen lackschwarzen Rücken an!!

    _____________________________________________________________________________________________________

    Ein wunderbarer Ausflug zur Saarschleife, ein herrlicher Aussichtspunkt - Nessy konnte sich im Wald so richtig tummeln.

    Ein wunderbarer Ausflug zur Saarschleife, ein herrlicher Aussichtspunkt – Nessy konnte sich im Wald so richtig tummeln.

    Ein Riesenbauwerk - ein Baumwipfelpfad zum Aussichtspunkt an der Saarschleife bei Metlach.

    Ein Riesenbauwerk – ein Baumwipfelpfad zum Aussichtspunkt an der Saarschleife bei Metlach.

    _____________________________________________________________________________________________________

    Hier noch ein Blick vom Schloss auf die Strassen in Saarbrücken.

    Hier noch ein Blick vom Schloss auf die Strassen in Saarbrücken.

    In der Pension, Nessy schläft lange und fest, ihr Fressen war auch fürstlich - dem Anlass entsprechend, und sie hat es genossen!

    In der Pension, Nessy schläft lange und fest, ihr Fressen war auch fürstlich – dem Anlass entsprechend, und sie hat es genossen!

    _____________________________________________________________________________________________________
    Es war ein sehr schönes Pfingstwochenende, erfolgreich und erlebnisreich. Natürlich auch aufregend und anstrengend, aber insgesamt, eine sehr schöne Zeit für uns DREI !

     

     Mittwoch, 7. Juni, 2017  Rudolf Krebs   keine Kommentare

  • 18. bis 21.05.2017 – WIR WAREN ZUR INTERNATIONALEN HUNDEAUSSTELLUNG IN WIESELBURG (Österreich).  

    NessyWieselb.A.Ch.5:17-1,1NessyWieselb.A.Ch5:17-16_________________________________________________________________________________________
    Am 20. und 21.Mai 2017 war die INTERNATIONALE HUNDEAUSSTELLUNG in Wieselburg (Österreich).

    Wir waren mit unserer SMARTJE VOM DIPPOLD (Nessy) in der OFFENEN KLASSE gemeldet und nahmen auch daran teil.
    Richterin war Frau ELEONORE LINDER (A),
    Samstag am 20.5.17 gleich 10,15 Uhr waren wir im Ring –

    und noch weit vor dem Mittag hatten wir unsere Papiere, streiften durch die Hallen und schauten nach etwas Neuem,
    und konnten die Ausstellung wieder verlassen.
    NessyWieselb.A.Ch5:17-8NessyWieselb.A.Ch5:17-9NessyWieselb.A.Ch5:17-10NessyWieselb.A,Ch5:17-11
    _____________________________________________________________________________________________________
    ERGEBNIS :
    ein V1, ein CACA (Anwartschaft für den Österreichischen Champion), ein RESERVE CACIB und –
    wieder EINE SEHR GUTE BEURTEILUNG.
    DAS WAR UNSER GRÖSSTES ZIEL, MEHR WOLLTEN UND KONNTEN WIR NICHT SCHAFFEN.
    DAMIT ERHIELTEN WIR AUCH DIE LETZTE VON 6 ERFORDERLICHEN ANWARTSCHAFTEN
    FÜR DEN TITEL :
    Ö S T E R R E I C H I S C H E R  C H A M P I O N  !
    NessyWieselbA.Ch.5:17-aNessyWieselb.A.Ch5:17-b

    Natürlich war die Freude riesengross, das erreicht zu haben, denn unsere GRETJE (Tina) und MARTJE (Mara) hatten das vorher auch bereits geschafft.
    Es war auch nicht ganz einfach, denn SMARTJE wurde 2 Tage später 7 Jahre alt, hat 4 Würfe und 23 Hundekinder.
    UND : 
    Uns gefällt immer wieder Österreich, die Landschaft und die Menschen, auch die Ausstellungen selbst. Da empfindet man viel Ruhe, Gelassenheit, Freundlichkeit – man geht alles dadurch viel entspannter an.
    DANKE AN LAND UND LEUTE !
    Trotzdem, dieses Mal suchten wir uns eine Unterkunft bereits in Tschechien – auch ein sehr schönes Land.

    Klein, einfach, Restaurant im Haus, Parkplatz, Stadtzentrum10 min

    Klein, einfach, Restaurant im Haus, Parkplatz, Stadtzentrum10 min

    Der Balkon oben im Giebel - der gehörte uns!

    Der Balkon oben im Giebel – der gehörte uns!

    _____________________________________________________________________________________________________
    Von Dippoldiswalde aus ging es per Autobahn über Prag und die fast fertige Autobahn weiter bis Cesky Budejovice (Budweis).
    Dann das kurze Stück nach Cesky Krumlov, gehört mit zu den schönsten Städten Europa’s.
    Hier hatten wir eine kleine, sehr gemütliche und urige Pension – idealer Ausgangspunkt in diesem Kurzurlaub!
    VON KRUMLOV WAREN WIR SEHR BEGEISTERT – sehen Sie!

    Hoch oben auf dem Berg die herrliche riesengrosse Kirche der Stadt.

    Hoch oben auf dem Berg die herrliche riesengrosse Kirche der Stadt.

    Hier ein Teil des riesigen Schlosses (zweitgrösstes der Tschechei nach der Prager Burg).

    Hier ein Teil des riesigen Schlosses (zweitgrösstes der Tschechei nach der Prager Burg).

    Der Schlossturm und andere Schlossgebäude.

    Der Schlossturm und andere Schlossgebäude.

    Bei dem Traumwetter noch ein Traumbier!

    Bei dem Traumwetter noch ein Traumbier!

    _____________________________________________________________________________________________________
    Weiter geht es zum Traumschloss HLUBOKA bei Budweis – einfach herrlich!

    Ein Traumschloss, riesig, der "Schwarzenberg's".

    Ein Traumschloss, riesig, der „Schwarzenberg’s“.

    Aber erst die Innenausstattung ... vom Feinsten!

    Aber erst die Innenausstattung … vom Feinsten!

    _____________________________________________________________________________________________________

    Und dann ging es weiter, wieder per Autobahn und Prag in Richtung Heimat – zuvor noch ein Abschiedsessen von dem schönen und erfolgreichen Wochenende!

    Der Hund (Nessy) war zufrieden ...

    Der Hund (Nessy) war zufrieden …

    ... und die Menschen auch!

    … und die Menschen auch!

     

     

     Sonntag, 21. Mai, 2017  Rudolf Krebs   keine Kommentare

  • 12.03.2017 – INTERNATIONALE AUSSTELLUNG OFFENBURG und KURZURLAUB IM SCHWARZWALD!  

    Für den März 2017 hatten wir eine ereignisreiche Woche im Schwarzwald geplant.
    SMARTJE VOM DIPPOLD (unsere Nessy) haben wir in der Offenen Klasse zur IRA Offenburg gemeldet, obwohl sie nun bald 7 Jahre alt wird, 4 Würfe und 23 Welpen hat.
    Ausserdem interessierte uns der Schwarzwald, besonders der Nordschwarzwald, mit der einmaligen Landschaft, denn Sehenswürdigkeiten und mit Land, Leuten und Speisen.
    ES WAR WUNDERSCHÖN, ERFOLGREICH, TRAUMHAFTES WETTER (Sonne und bis 22°C), ANSTRENGEND UND ERHOLSAM und eine sehr gute Fahrt !
    1. Zur Internationalen Hundeausstellung bekamen wir mit unserer Nessy in der Offenen Klasse ein V1 und das VDH.
    Das war natürlich eine grosse Freude, Richter war Herr Machetanz, wir trafen viele bekannte Aussteller und hatten schöne Gespräche. Alles erinnerte uns an vergangene Zeiten, wo wir recht oft und auch erfolgreich bei Ausstellungen waren, gerade auch in Baden-Württemberg.
    2. In Bad Wildbad hatten wir in einer Hotel-Pension eine herrliche Unterkunft für diese Tage, alles typisch Schwarzwald.
    3. Hier nenne ich einige der beeindruckendsten Sehenswürdigkeiten, ja, unser Land ist auch sehr schön und es gibt noch viel, was wir bisher nicht kannten.
    Beispiele: 
    DIE SCHWARZWALDHOCHSTRASSE – einmalig, Landschaft und Aussichten, kurze Abstecher von der Rute beiderseits.
    BAD WILDBAD – einfach bis vornehm, Schwarzwaldhäuser und Kureinrichtungen, das Bähnle, Gaststätten und Hotels.
    BADEN-BADEN – vom Feinsten, historische Vergangenheit, das weltschönste Casino u.a.
    KLOSTER MAULBRONN – Unesco Weltkulturerbe, alles besten erhalten.
    RASTATT, PFORZHEIM, FREUDENSTADT usw.- interessante Städte.
    Hier kommen einige Bilder:

    Erst mal unser Hauptziel, die Hundeausstellung in Offenburg.

    Erst mal unser Hauptziel, die Hundeausstellung in Offenburg.

    ______________________________________________________________________________________________________

    Wir beide im Ring - etwas aufgeregt, Hund zunächst mit "schlechte-Laune-Ohren, aber es wird!

    Wir beide im Ring – etwas aufgeregt, Hund zunächst mit „schlechte-Laune-Ohren“, aber es wird!

    Ja, so geht das schon ganz gut, man sieht - wir beide "wollen", und "können" auch noch, der Richter war sehr zufrieden.

    Ja, so geht das schon ganz gut, man sieht – wir beide „wollen“, und „können“ auch noch, der Richter war sehr zufrieden.

    ______________________________________________________________________________________________________
    Ausst.Offenb,Beurteil-12Ausst.Offenb,Urk-13

    ______________________________________________________________________________________________________

    Hier in Bad Wildbad wohnten wir, sehr schön, typisch Schwarzwald, Blick ins Tal, gutes Essen...

    Hier in Bad Wildbad wohnten wir, sehr schön, typisch Schwarzwald, Blick ins Tal, gutes Essen…

    Unten im Ort - es hatte am Vortag reichlich geregnet ein herrliches Städtchen.

    Unten im Ort – es hatte am Vortag reichlich geregnet ein herrliches Städtchen.

    Wir scheuen uns Bad Wildbad an, Einkaufen, Nessy auch neugierig.

    Wir scheuen uns Bad Wildbad an, Einkaufen, Nessy auch neugierig.

    Auf der Schwarzwaldhochstrasse - herrliche Aussichten und immer wieder ein HALT!

    Auf der Schwarzwaldhochstrasse – herrliche Aussichten und immer wieder ein HALT!

    _______________________________________________________________________________________________________

    Und dazwischen immer wieder eine Pause, mal ausruhen und schauen.

    Und dazwischen immer wieder eine Pause, mal ausruhen und schauen.

    Ja, es sollte für alle auch etwas Urlaub sein, dazu gehört auch mal Ruhe!

    Ja, es sollte für alle auch etwas Urlaub sein, dazu gehört auch mal Ruhe!

    Das ahnt man nicht ! Kein Schloss ! Das ist (ein kleiner Teil) im Casino Baden-Baden. Wir hatten eine FÜHRUNG - kein Spielen also.

    Das ahnt man nicht ! Kein Schloss ! Das ist (ein kleiner Teil) im Casino Baden-Baden. Wir hatten eine FÜHRUNG – kein Spielen also.

     

     Donnerstag, 16. März, 2017  Rudolf Krebs   keine Kommentare

  • 22.01.2017 – Ja, nach dem Tod von unserer Mara, das Leben geht weiter, aber eine sehr schöne Erinnerung bleibt erhalten.  

    Mara’s Kumpeline, unsere NESSY ( SMARTJE VOM DIPPOLD), ihre Freundin, oder Gespielin, oder einfach nur Mitbewohnerin, manchmal auch Konkurrentin (besonders wenn eine von Ihnen Welpen hatte), vermisst es schon sehr, genau wie wir, dass es bei uns viel ruhiger geworden ist und sie fehlt.
    Man beobachtet so richtig das Suchen und die grosse Verwunderung darüber, was jetzt anders ist.
    In diesen Tagen gab es sehr viel Schnee, auch reichlich Kälte, sehr oft schien auch die Sonne und lud uns zu Spaziergängen ein.
    Hier sind einige Bilder, Nessy liebt den Schnee und findet kein Ende beim Toben.
    Interessant muss auch der Untergrund sein, da wird geschnüffelt und gebuddelt, bis fast der halbe Hund „weg ist“!
    UND SO GILT ES WIE IMMER, schon seit 1981,  –
    HUND HILFT !
    ===========
    Nessy1:17Schnee-1Nessy1:17Schnee-2Nessy1:17Schnee-3Nessy1:17Schnee-4Nessy1:17Schnee-5Nessy1:17Schnee-6Nessy1:17Schnee-7

     Donnerstag, 26. Januar, 2017  Rudolf Krebs   keine Kommentare

  • Dezember 2016 : Wir waren mit Nessy (Smartje vom Dippold) —- in Österreich / Wels —- zur Internationalen Doppelausstellung.  

    Diese Ausstellung war am Wochenende 10./11. Dezember 2016 in den Messehallen der schönen Stadt Wels in Österreich.
    Wie schon öfter, nutzten wir dieses Ereignis auch zu einem Kurzurlaub.
    Deshalb haben wir uns ausser in den Ausstellungshallen auch sonst noch im Land und bei der Fahrt etwas „umgeschaut“.
    Unsere Nessy (Smartje vom Dippold) ist dem Österreichischen Champion schon recht nahe, 
    da fehlt noch eine Kleinigkeit –
    ABER DAS HABEN WIR (leider) NICHT GANZ GESCHAFFT !
    Macht nichts –
    bei der letzten Ausstellung bekamen wir 2 Anwartschaften, das ist eben nicht immer so.
    Wieder viel gelernt,
    wieder mal verreist durch die Tschechische Republik in das schöne Österreich,
    wieder etwas von der herrlichen Landschaft und den schönen Städten gesehen,
    wieder mal Tapetenwechsel und kleiner Urlaub.
    DAS TUT ALLES SEHR GUT !
    Jetzt kommen einige Bilder und Dokumente von der Ausstellung und von unserem Ausflugsprogramm.

    Die Hinfahrt von uns aus durch die tschechische Republik über Prag nach Linz und Wels - Mittagessen unterwegs!

    Die Hinfahrt von uns aus durch die tschechische Republik über Prag nach Linz und Wels – Mittagessen unterwegs!

    Hier spürten wir schon die tschechische Gemütlichkeit und das sehr gute Essen.

    Hier spürten wir schon die tschechische Gemütlichkeit und das sehr gute Essen neben der schönen Landschaft.

    ausstell-wels16-3ausstell-wels16-4

     

    ______________________________________________________________________________________________________

    Der Katalog vom ersten Ausstellungstag.

    Der Katalog vom ersten Ausstellungstag.

    Der Richterbericht - Nessy's Vorzüge und Mängel, ein Lob für mich (Vorführung !!).

    Der Richterbericht – Nessy’s Vorzüge und Mängel, ein Lob für mich (Vorführung !!).

    ausstell-wels16-17

    _____________________________________________________________________________________________________

    Richterin Frau Sissy Rollmann bei der Arbeit - und wir beide bei der Anspannung!

    Richterin Frau Sissy Rollmann bei der Arbeit – und wir beide bei der Anspannung!

    Na ja, nicht ganz schlecht, ich meine den Hund! Nessy war wieder sehr diszipliniert, überhaupt die ganzen Tage.

    Na ja, nicht ganz schlecht, ich meine den Hund! Nessy war wieder sehr diszipliniert, überhaupt die ganzen Tage.

    Herr Domay, Slovakei, Richter am 2. Tag - ein kräftiges Scherengebiss.

    Herr Domay, Slovakei, Richter am 2. Tag – ein kräftiges Scherengebiss.

    Und hier bei der Gesamtbeurteilung - zB. ein sehr schöner Kopf und freundliches Wesen.

    Und hier bei der Gesamtbeurteilung – zB. ein sehr schöner Kopf und freundliches Wesen.

    ______________________________________________________________________________________________________

    Geschafft, beide - man sieht es! Beide im "Auswertungsgespräch"!

    Geschafft, beide – man sieht es! Beide im „Auswertungsgespräch“!

    Ziel doch nicht erreicht - der Hund tröstet das Herrchen - nächstes Mal wird es besser!

    Ziel doch nicht erreicht – der Hund tröstet das Herrchen – nächstes Mal wird es besser!

    ______________________________________________________________________________________________________

    Ausflug in die herrliche und riesengrosse Klosteranlage St. Florian bei Linz.

    Ausflug in die herrliche und riesengrosse Klosteranlage St. Florian bei Linz.

    Ein Prachtbau des Barock, hier das Gestühl, das uns begeisterte! Übrigens haben wir wieder hier gegessen - im Klosterkeller!

    Ein Prachtbau des Barock, hier das Gestühl, das uns begeisterte!
    Übrigens haben wir wieder hier gegessen – im Klosterkeller!

    ______________________________________________________________________________________________________

    Heimwärts ging es über Budweiss, doch nicht die Umgehung, sondern ins Zentrum - Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz - ganz toll!

    Heimwärts ging es über Budweiss, doch nicht die Umgehung, sondern ins Zentrum – Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz – ganz toll!

    Wels, Linz und Budweis - ganz verschiedene Weihnachtsmärkte. Jetzt merke ich es erst - "immer nur essen "!

    Wels, Linz und Budweis – ganz verschiedene Weihnachtsmärkte. Jetzt merke ich es erst – „immer nur essen „!

    ______________________________________________________________________________________________________
    STRICH DARUNTER – 
    EIN SEHR SCHÖNES WOCHENENDE FÜR UNS !

     Montag, 19. Dezember, 2016  Rudolf Krebs   keine Kommentare