• Heute in total – EIGENER SACHE – C H R O N I K !  

    1.AUGUST 2020 –
    40 JAHRE  –  RUTH UND RUDOLF KREBS, KURZE STRASSE 4, 01744 DIPPOLDISWALDE !
    ==========================================================================

    _________________________________________________________________________________________________________________
    IM JAHRE 1956 ERBAUT – 1957 fertig – Heilpraktiker JENTSCH Dippoldiswalde.
    AM 1. AUGUST 1980 – 
    käuflich erworben und bezogen – Ruth und Rudolf Krebs, mit den Söhnen Jan-Dirk und Oliver.
    _________________________________________________________________________________________________________________
    D A S   W A R :
    – ein sehr schwerer Kampf, dieses Haus zu bekommen und zu beziehen.
    – ein schwerer Anfang, sehr viel Geld – der Kauf, die Erhaltung, die Veränderungen … bis heute.
    – immer und reichlich bis manchmal zu viel – Zeit, Arbeit, Bewegung, Entscheidungen, auch Sorgen.

    A B E R :
    – damals und bis heute eine richtige Entscheidung, die wir nicht bereut haben.
    – Motivation für die ganze Familie und für unser Leben.
    – körperlich und geistig wichtige Arbeit, eine ständige Aufgabe und Verantwortung, auch ein Ziel.
    – sehr viel Freude, Entspannung, unterschiedlichste Möglichkeiten, Feiern, Hobby’s, Besuche usw.
    _________________________________________________________________________________________________________________
    39 JAHRE von den bisher 40 JAHREN lebten wir auch hier zusammen mit unseren Hunden –
    den AIREDALE-TERRIERN !
    WIR HATTEN (bzw. haben) 9 AIREDALE-TERRIER HÜNDINNEN:
    Highness vom Morgenstern (Nessy I)
    Fortuna vom Morgenstern (Forti)
    Brita vom Dippold (Brittel)
    Scala von der Bukowina (Sally)
    Viola vom Abendstern (Viva)
    Gretje vom Dippold (Tina)
    Martje vom Dippold (Mara)
    Tamara vom Dippold (Tammi)
    Smartje vom Dippold (Nessy II) – die haben wir heute noch.
    So sehen sie aus:

    Unsere MARTJE VOM DIPPOLD, die erfolgreichste Zuchthündin mit 5 Würfen und 41 Welpen, dazu noch 6 Championtitel in Deutschland und Österreich sowie zahlreiche andere Auszeichnungen zB. GERMAN-VETERAN-WINNER!

     

    _____________________________________________________________________________________________________________________
    Und 26 JAHRE haben wir in diesem Haus bzw. Grundstück diese Rasse erfolgreich gezüchtet:
    16 Würfe (von A-Z). 178 Welpen, davon 9 Zuchthündinnen und 3 Deckrüden.
    Hunde „vom Dippold“ einschließlich der 1. Generation sind in 18 Ländern der Erde.

     

     Samstag, 1. August, 2020  Rudolf Krebs   keine Kommentare

  • WIR WAREN IM URLAUB 2020 – Teil 3 Die Ausflüge  

    Von Anfang an haben wir nicht für uns einen reinen Badeurlaub geplant.
    Wir waren in den vergangenen Jahren auch schon öfter in Nordfriesland, und wir haben zB. schon kennen gelernt:
    Hallig Hooge, Insel Föhr, Insel Sylt, Husum, die angrenzende dänische Nordseeküste u.A.
    ABER, DA UNS DIESE REGION IMMER SO BEEINDRUCKT HAT,
    HABEN WIR UNS WEITERE REISEFÜHRER ANGESCHAFFT –
    ZB. BAEDECKER (Deutsche Nordseeküste),
    MARCO POLO,
    ADAC
    UND UNSERE FRÜHEREN UNTERLAGEN VERWENDET.
    ================================================================================
    So entstand unser Reiseplan, eventuelle Vorhaben, Neues und auch Bekanntes waren mit dabei.
    HIER EINIGE BEISPIELE:
    1. Die kleinste Hallig – die Hamburger Hallig
    _____________________________________________________________________________________________________________________

    Hier eine Übersicht: Halligen. Blick von der Kleinsten. Ein Damm wurde früher zur Hallig gebaut, Salzwiesen rechts und links entstanden, aber der Status „Hallig “ blieb.

    Hier sind wir auf diesem Damm, 2 schmale Betonspuren, weit entfernte Ausweichplätze, hinten ist die Hallig zu sehen, Schafe haben „Vorfahrt“. Es ist schon etwas Besonderes.

    _____________________________________________________________________________________________________________________

    Die ganze Hamburger Hallig, natürlich erhöht. eine Vogelschutzstation, eine Gaststätte, 2 Werkstätten …und Schafe, Schafe, Schafe!

    Interessant, eine Bienen-Königinnenzucht ist hier. Unser Wetter war sehr wolkig, Wind, 18°, so richtig der Eindruck: Nordsee.

    ___________________________________________________________________________________________________________________

    Das Hauptgebäude mit der Gaststätte, außen viele Sitzmöglichkeiten, und natürlich Corona.

    Wir haben herrlich gegessen – sehr viele Lammgerichte, alles richtig schön entspannt.

    _____________________________________________________________________________________________________________________

    Die vielen Schafe hatten es uns angetan. Immer ein Muttertier und 1 bis 2 Lämmer, auch schwarz. Sie „mähen“ den Rasen und treten den Boden fest.

    Und da liegen sie auf der Spur, gar nicht scheu oder aufgeregt, kommen auch zum Auto – herrlich.

    ===============================================================================
    2. Ein schöner Ausflug nach Flensburg!
    Natürlich, das weicht jetzt von unserem Urlaubsthema (Nordsee Schleswig-Holstein) ab,
    denn Flensburg liegt an der Flensburger Förde, und das gehört zum Gebiet Ostsee.
    Die Fahrt waren etwa 40 km (ging also) –
    wir fanden auch gleich einen idealen Parkplatz am alten Museumshafen (Schifffahrtmuseum), und gelangten über den Nordermarkt zur herrlichen Kirche St Marien.
    Flensburg ist eine alte Hafenstadt, hat viele Sehenswürdigkeiten, die Altstadt ist sehr interessant.

    Zentrum, Förde, alter Museumshafen mit vielen alten tollen Seglern. links gleich der große Parkplatz, FISCHBRÖTCHEN (hinten)!

    Hier mal ein solches alte Segelschiff, da kann man nur staunen, und dann zum nächsten Schiff weitergehen, dann 150m die Altstadt.

    _____________________________________________________________________________________________________________________

    Der Nordermarkt und die Norderstrasse – viele alte Häuser, Geschäfte, Menschen, buntes Treiben. Wir haben einen sehr guten Eindruck.

    Rathaus und weitere solche Back-stein Bauten in der Altstadt.

    _____________________________________________________________________________________________________________________

    Beeindruckend die Kirche St. Marien, groß, innen dunkel und viele Prunkstücke (Altar).

    Etwa 10km weiter ist das Schloß Glücksburg. Eine herrliche große Anlage insgesamt. Die Wasserflächen, Bauten an der Zufahrt und am Eingang, alles in Weiß (aber leider außen sehr renovierungsbedürftig), die überall spiegelförmige Anordnung – beeindruckend.

    ==============================================================================
    3. Wieder zur Nordseeküste auf die Halbinsel NORDSTRAND

    Das heute war einer der bedeutendsten Tage von uns in diesem Urlaub.
    Was wir suchten, Nordsee, Küste, Wasser, Deiche, Weiten, Ruhe, Schafe, Wind, Häuser mit Reeddächern …
    DAS FANDEN WIR HIER UND ERLEBTEN ES DEN GANZEN TAG !
    Hier stellt sich die große Frage, IST ES EINE INSEL ODER NICHT ?
    Ursprünglich und eigentlich ist NORDSTRAND mit dem Festland nur durch einen 2,5km langen Damm verbunden. Aber durch laufende Veränderungen an dieser Küste in der Vergangenheit und zT. auch heute noch, zB. die „Große Mandränke“ 1362 (eine riesige Sturmflut) und später wurden ganze Landstücke abgetrennt, die zerbrachen wieder usw. – so entstanden hier im Bereich die Halbinsel Nordstrand und die Halligen Nordstrandischmoor und Pellworm. Es ist so interessant, das alles zu lesen, sich vorzustellen und begreifen (ist „Meins“).
    ___________________________________________________________________________________________________________________

    Auch dieser Deich spielte bei der Entstehung der Halbinsel eine große Rolle. Wir fuhren nahe heran und erkundeten alles zu Fuß – herrlich. Wetter: Sonne und dicke Wolken, etwa 20°, Wind bis Sturm, eine saubere Luft!

    Oben angekommen- ein gewaltiger Eindruck! Alles Meer, große weite Flächen, in der Ferne Halligen (Pellworm zB.), Uferbefestigungen … Beide schauen ganz gespannt hin!

    _____________________________________________________________________________________________________________________

    Um weitere Abspaltungen von Land zu verhindern, war soweit das Auge schaute, dieser riesige Steinwall, auch doppelt.

    Nessy kostete erst mal das Wasser – nicht gerade begeistert, aber alles sehr interessant! Sie war an der langen Leine – Schafe, Pferde, sie geht schnell ins Wasser, auch weit rein.

    ____________________________________________________________________________________________________________________

    Das muß alles „erforscht“ werden – JA! Und gleich war Nessy auch im Wasser, ist ja klar, gerade hier unbedingt die Leine, Sicherheit.

    Manchmal waren ander Befestigungen, noch stärker, wegen Ebbe und Flut, und Treppen für Badegäste, sie wurden auch genutzt.

    _____________________________________________________________________________________________________________________

    Hier ist ein Bild …..da ist jeder Hundebesitzer nicht glücklich, und ein Züchter unglücklich !!! Ich warne Sie – es kommt noch schlimmer !

    Der gleiche Hund, jetzt die Aufnahme mit 2 schrecklichen Stehohren! Aber, es ist kein Zuchtfehler, sondern ein Sturmschaden!

    _____________________________________________________________________________________________________________________

    Und auch auf der anderen Seite des Deichs – Schafe über Schafe, die Mähroboter dieser Region, sie treten auch die Deiche fest und liefern auch Milch, Fleisch, Leder und Wolle.

    Gleich hinter dem Teich ist ein herrlicher Campingplatz, die Orte haben originelle Namen (Norden, Süden, England) und schmucke Häuser mit blühenden Vorgärten.

    ===============================================================================
    DAS SOLLTE EINE (kleine) AUSWAHL UNSERES ERLEBNISREICHEN URLAUBS SEIN!
    – Unsere Hinfahrt, u.a. durch die Lüneburger Heide und Hamburg (mit Elbtunnel) – ohne Stau, alles sehr gut.
    – Ersten Zwischenstop gab es in Elmshorn (bei unseren ganz lieben Verwandten), 3 Tage – wunderschön!
    – Von hier aus total interessante Ausflüge nach Hamburg (auch Reeperbahn) und zu den Elbdeichen.
    – die Weiterfahrt nach Dagebüll ging vorbei an Brunsbüttel – hier erlebten wir die Schleuseneinfahrt in den
    Nord-Ostseekanal von einem „echt riesengroßen Ozeanschiff“, ein Tanker. Alles war beeindruckend!
    – Bei der Heimfahrt (über 700 km) – wieder Glück, kein Stau, alles lief gut, besonders unser PEUGEOT 407sw.
    ===============================================================================

     

     

     

     Freitag, 17. Juli, 2020  Rudolf Krebs   keine Kommentare

  • WIR WAREN IM URLAUB 2020 – Teil 2 „Dagebüll“  

    Die Peterswarft gehört zum Ort Dagebüll – ganz im Nord-Westen von Schleswig Holstein an der dänischen Grenze.
    Zentrum dieses Ortes ist der Hafen (großer Fährhafen für die Schiffe nach Föhr und Amrum sowie zu den Halligen), das Strandhotel und die Häuser, Geschäfte am Badestrand.
    Weitere Ortsteile stammen noch aus früheren Zeiten (so auch die Peterswarft), als das Gebiet noch mehrere Halligen waren und mittlerweile verlandet. Dazwischen sind Felder, Weiden, Deiche – eine sehr schöne eindrucksvolle Landschaft.
    ==========================================================================

    Hier sieht man den Hafen – meist sehr viel Betrieb, auch Auto’s auf die Inseln. Es gibt viel zu sehen, auch besonders beim Wechsel Ebbe-Flut und in der Hauptsaison.

    Das größte Hotel hier, oben am Deich, 2 Häuser. Jetzt gibt es weiter viele kleinere Urlaubsunterkünfte.

    _____________________________________________________________________________________________________________________

    Wirklich, viel zu sehen, wir Beide, interessant. Menschen, Hunde, Autos, Wasser, Sturm …. Nessy bewährt sich wieder als bester Reise-und Urlaubshund – mit ihren 10 Jahren, hat schon sehr viel „gesehen“!

    Auch eine Bahn geht nach Niebüll und zurück von da aus zur Insel Sylt oder nach Hamburg. Sehr beliebt, Sylt ist eben etwas Besonderes, und die Hamburger sind schnell da.

    _____________________________________________________________________________________________________________________

    Gleich hinter dem Hafen ist die Einkaufs-und Flaniermeile, Gaststätten und Geschäfte.

    Hier waren wir auch öfter, draußen sitzen, auch herrliche Fischbrötchen!

    _____________________________________________________________________________________________________________________

    Parkplätze sind reichlich, extra auch der große Inselparkplatz mit Chattel-Bus, bequem zu erreichen. Trotzdem, nicht zu viel Trubel.

    Gleich hinter den Häusern ist ein großer Deich mit Badestrand, Umkleidehäuschen – halbtags  gibt es dann Baden bzw. Wattwanderung.

    _____________________________________________________________________________________________________________________

    So ist der Eindruck am Hafen bei Flut, bei Sturm noch stärker, die raue See, das MEER.

    Bei Ebbe-der total andere Eindruck, viel „Grünzeug“, Steine, Ruhe, Menschen-im Watt.

    ____________________________________________________________________________________________________________________

    Und so ist der Eindruck am Strand bei Flut-Badegäste, Strandhäuschen, Sonnenanbeter – ja, Meer, Wasser, Wellen – typisch Nordsee.

    Und vollkommen andersnach etwa 6 Stunden, kein Wasser, Menschen gehen weit hinaus, Ruhe, viele Suchende im Watt.

    ____________________________________________________________________________________________________________________

    Am letzten Abend unseres herrlichen Nordsee-Urlaubs 2020 waren wir in diesem Hotel zum Essen! Echt toll, vom Feinsten!

    Alles sehr gut trotz Corona, sehr guten Platz, super freundliche Bedienung und das Essen und Trinken sehr gut.

    _____________________________________________________________________________________________________________________

    Ruth hatte eine große Scholle mit Speck, Pommes und Salat und „ihren“ Wein. Es war in Allem eine große Auswahl und richtig gut.

    Ich hatte 2 einmalige Schollenfilets in Butter gebraten, Salzkartoffeln und Salat. Abschluss war mit einem Bommerlunder – Prost!

    _____________________________________________________________________________________________________________________
    Bitte noch aufmerksam sein, es erscheint noch Teil 3, unsere Ausflüge!

     

     

     Donnerstag, 16. Juli, 2020  Rudolf Krebs   keine Kommentare

  • WIR WAREN 2020 IM URLAUB – AN DER NORDSEE – 2 WOCHEN – Hier ist der Anfang, Teil 1 !  

    NORDSEE : 
    Wir wollten alte Erinnerungen von früher auffrischen, wiedererkennen, und Verwandte besuchen.
    Wir lieben diese Eindrücke, Ebbe und Flut, Deiche mit Schafen, etwas raues Klima mit Sturm usw.
    Wir hatten lange geplant, überlegt, nochmal überlegt – und uns dann dafür entschieden.
    UND ES WAR RICHTIG GUT –
    Wetter (ideal für uns), Unterkunft (eine Pension auf einer Warft), die Fahrt mit unserem Auto (insgesamt über 2000 km), dem Hund, unserer Nessy, ging es auch sehr gut (ihr eigenes Bettchen mit, nicht so heiß, schöne Wanderungen an den Deichen, Hundebekanntschaften) –
    und 3 Tage bei unseren Verwandten nördlich von Hamburg – ein sehr schönes Wiedersehen. 

    NUN SIND WIR WIEDER ZU HAUSE
    UND HIER WIRD ES BILDER VON DIESEM UNSEREN URLAUB MIT HUND GEBEN – IN FORTSETZUNGEN !

    T E I L   1     Unsere Unterkunft
    ================================================================================

    Das wird für uns in den nächsten Tagen in Dagebüll die „Bleibe“ mit Frühstück sein.

    Können Sie Plattdeutsch ? Probieren Sie es, sie schaffen das – eine herrliche Bank!

    ____________________________________________________________________________________________________________________

    Das ist die Peterswarft in Dagebüll, ganz früher Halliggebiet, später verlandet.

    Ruth ist gerade am Eingang der Peterswarft, wir sind im 1. Stock hinten das Gaubenfenster.

    _____________________________________________________________________________________________________________________

    Das ist unser Zimmer, alles vorhanden, bequem und gemütlich, herrliche Aussicht.

    Auch unser Zimmer, man erkennt auch Nessy’s Bettchen, extra für sie mitgenommen.

    _____________________________________________________________________________________________________________________

    Im Inneren der Warft-sehr freundliches Personal, tolles Frühstück und immer was los.

    Auch in der Hallig, Informationen, alles wirkt und ist auch sehr privat und gut, URLAUB!

    _____________________________________________________________________________________________________________________
    T E I L  2.  –   Bitte oben anklicken bei „WIR WAREN IM URLAUB 2020“ Teil. 2

     

     

     

     

     Dienstag, 14. Juli, 2020  Rudolf Krebs   keine Kommentare

  • JULI 2020 – unsere Cora (Hunde-Enkeltochter)hat Urlaub!  

    Das sind immer wieder schöne Nachrichten !
    Unsere CORA VOM HERZTEICH, nicht mehr ganz jung!, war wieder mit Frauchen im Urlaub.
    Und wo:
    Am QUITZDORFER SEE in der Lausitz, bei Niesky.
    Mitten im Wald, ein Ferienplatz mit sehr schönen Bungalow’s, selbstverständlich Hundeerlaubnis, sehr gute gastronomische Versorgung, ein Badesee – natürlich auch mit Hundestrand, eigener Hundeplatz mit großer Spielwiese, herrliche Möglichkeiten zur Wanderung durch die Wälder und zu Sehenswürdigkeiten, alles OK !
    HIER TREFFEN SICH AUCH SEHR VIELE HUNDEFREUNDE (und unter denen gibt es immer Kontakt) –
    HIER TREFFEN SICH AUCH VIELE HUNDE (verschiedenste Rassen), und machen Bekanntschaften!)
    W I  R   W Ü N S C H E N   W E I T E R   S C H Ö N E   T A G E   U N D   B E S T E   E R H O L U N G  (beide) !
    ___________________________________________________________________________________________________________________

    So geht das schon toll los – die selbst angefertigte Urlaubskarte!

     

     

    „GRÜSS DICH „, was bist Du für Einer, und Du ? Eigentlich ganz schön!

    Das ist unser Hundeplatz, hier gibt’s Ausbildung, Spielen und besonders RENNEN !

    _____________________________________________________________________________________________________________________

    Heute ist Wandertag – gleich, wo hin, erst mal zu den hübschen Alpakas, die sind auch schön!

    Und dann muß man sich schließlich mal ausruhen, auch ein Hund (ein etwas älterer besonders!).

    _____________________________________________________________________________________________________________________

     

     Sonntag, 12. Juli, 2020  Rudolf Krebs   keine Kommentare

  • ENDE JUNI 2020 – MICK „brummelt“ jetzt von Oben !  

    Das ist das letzte Bild von Mick, er ist immer mit DABEI, ihm geht es nicht schlecht, aber eben das Alter (sehen, hören, schnell bewegen usw). Es sieht aus, wie „zwei alte Bäume“!

    Mick, von seiner Familie sehr geliebt und geachtet, fand auch in seinem zu Hause eine würdige Ruhestätte. Er war der erste Hund der jungen Familie und bereicherte das Leben sehr.

     

    _____________________________________________________________________________________________________________________
    Vor kurzer Zeit hatten wir hier einen Bericht über einen der ältesten Hunde zur Zeit von uns –
    MICK VOM DIPPOLD in Amtsberg im Erzgebirge.
    Und wie das Leben eben so ist, wir müssen es akzeptieren,
    MICK IST VERSTORBEN !
    Er wurde 15 Jahre und 2 Monate alt.
    MICK hatte ein glückliches, sehr gutes und gesundes Leben und eine Super-Familie.
    Wie schon geschrieben, war er bei Herrchen mit in der Werkstatt (wie immer), nun schon zunehmend altersschwach, seine letzte Reaktion war ein kurzes Bellen, weil er zum Kacken nicht raus konnte,
    UND DANN IST ER FRIEDLICH EINGESCHLAFEN.
    Es war ein Schlaganfall.
    Die Familie schrieb:
    ER WAR DAS BESTE, WAS UNSERER FAMILIE GESCHEHEN KONNTE !
    Diese Aussage sagt eigentlich alles.
    Wir hatten auch die ganze Zeit miteinander einen sehr guten Kontakt.

    Da sitzt sie nun, die treue Kumpeline QUEENY, ihren Mick gibt es nicht mehr.

    Symbolisch gesehen – Mick’s Gefährtin, nun allein im Grundstück. Da sagt man so einfach – ES FEHLT ETWAS ! Und das stimmt auch.

    ____________________________________________________________________________________________________________________
    Mick bekam auch von uns die 2 Jahre jüngere QUEENY VOM DIPPOLD als seine treue Kumpeline!
    Für sie ist der Verlust des treuen Kumpels ganz schwer zu ertragen. Wir haben 2 Beispiele, wie das auch für den 2. Hund tragisch endete.

    Hier bekam das (damals) junge Herrchen seine QUEENY, nun waren die Hunde zu Zweit. Sie wurden ein ganz enges „Gespann“. Eine Familie, die 5 Mitglieder hatte, und jeder seinen Platz. Wie das so ist, und alles geht sehr gut.

    Queeny braucht gerade jetzt sehr viel Zuwendung. Das bekommt sie von ihrem „jungen“ Herrchen reichlich.

    _____________________________________________________________________________________________________________________

    Da darf nun Queeny auch mit zu einer Gartenfete mit dem jetzt erwachsenen jungen Herrchen, Ablenkung – die Sonnenbrille steht ihr doch ganz gut !

     Donnerstag, 9. Juli, 2020  Rudolf Krebs   keine Kommentare

  • HIER EIN WEITERER GEBURTSTAGSGRUSS VOM 10.JAHR DES S-WURFS !  

    Bilder von unserem SANTO VOM DIPPOLD aus der Nähe von Cottbus –
    zu seinem 10. Geburtstag kamen an.
    Er sei nach wie vor noch sehr lebhaft, „arbeitet“ sehr gern im Garten, ist freundlich und super gutmütig – er ist ein ganz lieber Hund … das und mehr schrieb Frauchen.
    Die Ähnlichkeit mit den Wurfgeschwistern ist sehr groß, vom Aussehen und vom Verhalten her.
    Auf den ersten Blick könnte es auch unsere Nessy (seine Schwester Smartje vom Dippold) sein.
    GRÜSSE ZURÜCK UND ALLES GUTE –
    Ruth und Rudolf Krebs.
    _____________________________________________________________________________________________________________________

     Samstag, 23. Mai, 2020  Rudolf Krebs   keine Kommentare

  • 22.05.2020 – GROSSE GEBURTSTAGSFEIER BEI „vomDippold“ – Nessy 10 Jahre alt!  

    DAS MUSS NATÜRLICH RICHTIG GEFEIERT WERDEN !
    Und so sah der Geburtstag bisher heute aus:
    6,30 Uhr ist bei uns der Tagesbeginn!! Irgendwie macht Nessy uns munter (sie muß eine eingebaute Uhr haben), das klappt immer, sonst gibt sie keine Ruhe – ist auch gut so. Der Tagesablauf beginnt mit den typischen Vorbereitungen, wie sicher in vielen Familien, Nessy bekommt eine rohe Möhre (mittelgroß und ganz) als ihr 1. Frühstück (auch als Zähneputzen gedacht, und dann kommt der erste Höhepunkt
    – DAS FRÜHSTÜCK!
    Weil Nessy Geburtstag hat, bekommt sie die bei uns typische rote Geburtstagskordel für alle Hunde schon immer. Nachdem wir gefrühstückt haben, kommt der Hund dran – heute besonders, Käsestreifen und Würstchenscheiben!!

    _____________________________________________________________________________________________________________________
    Ein weiterer Höhepunkt ist das Mittagessen – Nessy passt auf, „bewacht“ alles, und bekommt am Ende eine kleine Kostprobe.

    Zwischendurch schläft sie viel, ihr „heiliges“ Bettchen,
    Spielzeug gibt es nicht mehr, weil sie so viel hat, da sie nichts davon kaputt macht – unser erster Hund, die anderen haben alles „zerspielt“!
    _____________________________________________________________________________________________________________________
    Nach dem Mittagsschlaf (von uns allen) geht’s raus. Interessant und sehr gut, bei Nessy ist das schon so eine Gewohnheit, daß sie mich dazu nicht nur „erinnert“, animiert, sondern sogar mit Bellen auffordert. SEHR GUT!

    Auf unserem Feldweg ist alles möglich – sie kann ohne Leine rennen, Stöckchen bearbeiten, Spuren finden – richtig austoben.

    Wir sind da etwa 1 Std. draußen, 2-5 km insgesamt, und sind sehr „geschafft“. Dann sitzt sie im Auto, und es geht heim.

    _____________________________________________________________________________________________________________________
    Von nachmittags oder abends hier noch einige Bilder – Ausruhen, Grundstück bewachen, bei uns sein … alles!

    Aber, man ist immer auf der Hut, kommt wer, gibt es was zu beobachten, was machen DIE ?? Jedenfalls gemütlich!

    Da passiert es nahezu immer, der Kopf hat zu wenig Platz, er hängt herunter – nun beginnt die „ganz gemütliche“ Phase.

    _____________________________________________________________________________________________________________________
    ZUM GEBURTSTAG DIREKT :
    22.05.2010; von 7,05 bis 14,40 Uhr; 63. Tag der Tragezeit; 7 Welpen – 5 Jungen und 2 Mädchen; ihre Markierung „MITTE VORN“ (der weiße Punkt,); durchschnittliches Wurfgewicht war 338,8g; 
    NESSY SELBST :
    Wurfgewicht 336 g, an 4. Stelle der Gewichte; sie war die erste 5 nach 7 Uhr – das hat gedauert …, mit dem Kopf zuerst hat sie für die anderen „Bahn gemacht“, Nr. 2 nach 5 min! und Nr.3 nach 10 min!;
    DER VATER :
    Unser herrlicher IVO VOM DIPPOLD; war 7 Jahre alt; HD A2 und PRA-frei; KfT-Jugendchampion und Campion VDH; hatte die VPG III – die höchste Hundesportprüfung auch mehrmals; er war nach Aussagen seiner Familie ein perfekter und charakterstarker Familien-Reise-Sport-und Ausstellungshund und wurde über 15 Jahre alt !!

    DIE MUTTER :
    Die tolle NAEMI VOM DIPPOLD; war damals 5 Jahre alt; HD-A! und PRA-frei; Ausstellungsberwertung V; es war ihr erster Wurf; wir hatten sie als LEIHMUTTER von ihrer Familie extra für diesen Wurf bekommen, nachdem sie allen notwendigen Vorschriften für die Zucht besten entsprach; sie war eine perfekte Mutter – Tragezeit, Wurf und Aufzucht der Welpen; eine der beiden Töchter, STELLA VOM DIPPOLD, „nahm“ sie mit zu sich nach Hause;

    Die wunderschöne und liebe Naemi vom Dippold!

    Kurz vor dem Wurf mit Frauchen.

    Naemi mit ihren 7 Welpen, Nessy Vorn Mitte!

    _____________________________________________________________________________________________________________________
    UND DANN WURDE ES FÜR UNS GANZ SCHWER :
    WIR WOLLTEN AUS DIESER VERPAARUNG EINE HÜNDIN FÜR UNS BEHALTEN.
    ABER DAS WAR SO SCHWER, ES WAREN JA NUR 2 HÜNDINNEN IN DIESEM WURF .

    NUN GING DIE SUCHE LOS – jeden Tag, bei verschiedenen Gelegenheiten, von vorn, hinten, oben und unten, jeder hatte eine andere MEINUNG !!!! UND DIE ENTSCHEIDUNG FÜR SMARTJE VOM DIPPOLD WAR RICHTIG, UND AUCH TOTAL ! HEUTE IST SIE 10 JAHRE ALT ____________________________________________________________________________________________________________________

     

    Sie hatte sich schnell mit unseren Hunden angefreundet und wuchs perfekt auf. Hier mit 0,5Jahren Gips bei Beinbruch durch Toben!!!

    Und es wurde oft und tüchtig gespielt und gerauft, Nessy lernte, sich zu behaupten.

    ____________________________________________________________________________________________________________________

    ES WAR JA UNSER S-WURF!
    Deshalb heißt sie auf der Ahnentafel SMARTJE VOM DIPPOLD. 
    WIR GABEN IHR DEN RUFNAMEN NESSY (eigentlich Nessy II) –
    WEIL :
    Unsere erste Airedale-Terrier Hündin war die HIGHNESS VOM MORGENSTERN 8 eigentlich die Nessy I), sie kam aus dem bekannten Zwinger „vom Morgenstern“, Dr Manfried Scheffler aus Laage, das war unser toller Anfang mit Airedales und Scheffler’s haben wir viel zu verdanken.
    UND ES IST SEHR WAHRSCHEINLICH, DASS SMARTJE UNSERE LETZTE AIREDALE-HÜNDIN SEIN KÖNNTE,
    SO WOLLEN WIR UNSER ZUSAMMENLEBEN MIT AIREDALE-TERRIERN NACH JETZT 39 JAHREN
    WIEDER MIT EINER NESSY BEENDEN !
    ____________________________________________________________________________________________________________________
    DAS IST SIE NUN – SMARTJE VOM DIPPOLD (Nessy II) heute mit 10 Jahren!
    Wir wünschen ihr alles Gute, Glück, Freude, Gesundheit und noch möglichst eine lange und so schöne Zeit mit uns zusammen – WIR DREI OLDI’S !
    ____________________________________________________________________________________________________________________

     

     

     

    Wir finden und behaupten, sie hat einen wunderschönen typischen Kopf.

    Da hat man den Vergleich, von vorn und von der Seite!

     

     

     

     

     

     

    _______________________________________________________________________________________________________________
    Nessy:
    HD-A1; PRA-frei; ED-0; 
    KfT-Ausstellungschampion; Deutscher Champion VDH; Champion Österreich; 
    Veteranenchampion KfT; Veteranenchampion VDH !
    Sie hat 4 Würfe mit 23 Welpen (8 Jungen und 15 Mädchen) und davon 3 Zuchthündinnen;
    dazu kommen noch 24 Enkel in Magdeburg (vom Uranusfels) und 10 Enkel in Ungarn (Primaserenissima).
    Unter ihren Kindern und Enkeln sind mehrere Champions – sogar ein 3. Platz zur Weltausstellung 2017 Leipzig.
    _____________________________________________________________________________________________________________________
    Noch einige Bilder von ihr!

    Hier in einem der vielen Hotels bei Ausstellungen und Urlauben, in D, H, A, CS , immer mit ihrem geliebten Bettchen und bei uns und sehr diszipliniert!

    Mit uns in Österreich auf der Großglockner Hochalpenstrasse.

    _____________________________________________________________________________________________________________________

    In Ausstellungspose Neunkirchen V1.

    Ausstellung Innsbruck – V1.

    _____________________________________________________________________________________________________________________

    Als sehr gute, geduldige, liebevolle und erfolgreiche Zuchthündin.

    Sehr viel mit uns bzw. mir im Auto unterwegs, ein perfekter Reisehund.

    _____________________________________________________________________________________________________________________

    An der Ostsee bzw. im Wasser!

    Oder im Biergarten!

    ================================================================================

     Freitag, 22. Mai, 2020  Rudolf Krebs   keine Kommentare

  • MAI 2020, die „Eisheiligen“ vorbei, die Abende werden wärmer, die Gartenzeit beginnt !  

    Eigentlich ist in der Überschrift schon alles gesagt.
    NUN KOMMT DER TEIL DES JAHRES,
    WO WIR SEHR VIEL IM GARTEN SIND, AUCH ABENDS.
    Es fängt an zu Grünen und zu Wachsen, langsam ist auch (fast) alles gepflanzt, gepflegt, es beginnt die sehr schöne Gartenzeit.
    Unser Pavillon mit Dach bietet ausreichend Schutz,
    die Gartenmöbel mit Auflagen werden wieder aufgestellt, 
    natürlich hat unsere Nessy ihren eigenen „Sessel“, 
    der Gartenkamin verschafft zusätzlich eine gemütliche Atmosphäre,
    der Gartengrill steht bereit,
    neuerdings haben wir auch noch einen kleinen Fernseher dazu gestellt, 
    das Bierchen oder ein Glas Wein schmeckt – immer besser, 
    UND ES GIBT SO VIEL ZUM ERZÄHLEN, ZU SEHEN, ZU HÖREN ZU BEOBACHTEN –

    SO LÄSST ES SICH GUT LEBEN !
    _________________________________________________________________________________________________________________

    Ein kleiner Eindruck von unserer Idylle ist hier zu sehen!

    WIR, dazu gehören in 1. Linie unser Hund Nessy (Smartje vom Dippold), sie wird in Kürze 10 Jahre alt, es ist unser 10. Airedale seit 1981 (nicht wegzudenken), und meine Frau und ich.

    _____________________________________________________________________________________________________________________

    Erst mal schreitet sie zu ihrem Stuhl, überprüft alles und „entscheidet sich dann endlich!“ Schließlich muß alles passen!

    Dann besteigt der Hund vorschriftsmäßig seinen Thron! „Überlegt gründlich“, ob es die richtige Schrittfolge ist !! (langsam,einmalig).

     

     

     

     

     

     

     

    Dann hat sie es geschafft. Sie sitzt! Erhöht sieht man besser und weiter, nun wird alles kontrolliert und überprüft.

    Wenn alles i.O. ist, hat der Hund Ruhe, entspannt sich, ringelt sich auf dem zu kleinen Stuhl ein und SCHLÄFT!

    _____________________________________________________________________________________________________________________

    Da passiert es nahezu immer, der Kopf hat zu wenig Platz, er hängt herunter – nun beginnt die „ganz gemütliche“ Phase.

    Aber, man ist immer auf der Hut, kommt wer, gibt es was zu beobachten, was machen DIE, das ist doch interessant – „unsere Nessy“.

    _____________________________________________________________________________________________________________________
    DANN WIRD ES NOCH DUNKLER, INTERESSANTER, GRILL ODER GARTENKAMIN, AUCH EVENTUELL DER FERNSEHER, IRGENDWO EIN IGEL, DRAUSSEN GEHT JEMAND VORBEI, EIN SPANNENDER ABEND !

     

     

     

     

     

     

     

     Donnerstag, 21. Mai, 2020  Rudolf Krebs   keine Kommentare